Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Geismar gewinnt Spitzenspiel

Handball-Regionsoberliga Geismar gewinnt Spitzenspiel

Der MTV Geismar hat gegen seinen ärgsten Verfolger gewonnen und machte in der Handball-Regionsoberliga einen großen Schritt in Richtung Titel. Im Abstiegskampf holte der MTV Geismar II zwei wichtige Zähler, während der Nikolausberger SC verlor.

Voriger Artikel
Führerscheine weg: Profis fahren Rad
Nächster Artikel
C-Jungen der HG feiern 18. Sieg im 18. Spiel

Schritt in Richtung Meisterschaft: Malte Gerloff (l.) und sein MTV Geismar gewannen das Spitzenspiel.

Quelle: CR

TG Münden II – SG Spanbeck/Billingshausen 24:23 (13:13). Ein zähes, umkämpftes Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Die TG versuchte es mit Härte, was den SG-Angriff aus dem Konzept brachte. Die fälligen Siebenmeter verwandelte Junghans aber sicher. So sah es lange nach einer Punkteteilung aus, ehe Zeitstrafen die Gäste ins Hintertreffen brachten. Münden setzte sich auf drei Treffer ab. Bis auf ein Tor kam die SG noch einmal heran, doch die letzte Chance, ein direkter Freiwurf brachte nicht den erhofften und auch verdienten Erfolg. – Tore SG: Junghans (8/5), Meyer (3), Schindler (3), Ambrecht (2), Cohrs (2), Dettmar (2), Henze (2), Röglin (2).

MTV Geismar II – HG Rosdorf-Grone III 29:24 (18:13). Nach ausgeglichenem Beginn (5:4) kam der MTV immer besser ins Spiel (13:8). Den Gastgebern war der Siegeswille anzumerken, sie überstanden auch die Phasen schadlos, in denen die HG bis auf drei Treffer heran kam. Mehr gelang den Gästen, die mit nur acht Feldspielern angereist waren, aber nicht. Geismar fand immer wieder die richtige Antwort, gewann völlig verdient und verließ wieder die Abstiegsränge. – Tore MTV II: Welling (6), Haase (5), Woggon (5), Schlimgen (3), Ubben (3), Schierholz (2), Kohl (2), Wagner (1), Heisig (1), Will (1). – Tore HG III: Baethe (7/4), Klages (4), Ziebarth (4), Klein (3), Mündemann (3), Schrader (2), Ackert (1).

MTV Geismar – TV Jahn Duderstadt II 31:16 (15:11). Für das Spitzenspiel hatte sich Duderstadt mit Artmann und Schmidt aus der Ersten verstärkt, doch den besseren Start erwischten die Gastgeber. Dank Haase, der sicher die Siebenmeter verwandelte, führte der MTV nach zwölf Minuten mit 7:2. Die Gäste erhöhten das Tempo, doch dichter als zwei Tore kamen sie nicht heran (9:11). Auch eine Manndeckung der Eichsfelder brachte Geismar nicht aus dem Konzept, besonders Cremer war kaum zu bremsen. Der Sieg ging völlig verdient an die Heimsieben, die jetzt drei Punkte Vorsprung auf Duderstadt hat. – Tore MTV: Haase (11/8), Cremer (10), , Kölbel (5), Hatje (2), Flechtner (2), Weißenberg (1).

HSV Gillersheim/Berka – Nikolausberger SC 35:29 (16:13). Die Redaktion erhielt keinen Bericht. 

                                                                                                                                            Von kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.10.2017 - 15:48 Uhr

Fußball-Oberligist SVG Göttingen ist momentan auf jeden Zähler angewiesen. Die Schwarz-Weißen treten am Sonntag als Tabellenvorletzter beim Tabellenfünften SC Spelle-Venhaus an. Anpfiff ist um 15 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen