Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Geismar schenkt erneut einen Punkt her

Handball-Landesliga Geismar schenkt erneut einen Punkt her

Der MTV Geismar hat in der Handball-Landesliga erneut recht fahrlässig einen Punkt abgegeben. Die SG Spanbeck/Billingshausen gewann dagegen in Peine mit 28:25.

Voriger Artikel
Schoenfeld hält MTV-Sieg fest
Nächster Artikel
Ein Team, 300 Fans, eine Party
Quelle: r

Göttingen. MTV Geismar – HSG Oha 18:18 (10:9).  Mit einem Sieg hätte sich der MTV auf den dritten Platz vorgearbeitet, der möglicherweise zur Teilnahme an einem Relegationsturnier zur Verbandsliga berechtigt. Lange Zeit dominierten die Defensivreihen, und HSG-Schlussmann Berger stellte mehrfach sein Können unter Beweis.

Doch dann kam der MTV-Torwart Schmidt besser in die Partie, und der Gastgeber drehte das Spiel auf 10:8. Nach der Pause parierte Schmidt dutzendfach alles, was auf seinen Kasten kam, so dass Geismar scheinbar uneinholbar mit 16:11 in Führung ging.

Doch dann gab der Gastgeber die Kontrolle durch kopfloses und überhastetes Angriffsspiel wieder ab, und die Gäste erzielten mit der Schlusssirene den Ausgleich. – Tore MTV: Kerklau (4/1), Jöhnk (3), Schliesing (3/3), Streuber (2), Matthies (2), Kempernolte (2), Richter (1), Kusterer (1).

MTV VJ Peine – SG Spanbeck/Billingshausen 25:28 (10:12). Als die Abwehr an Stabilität gewann und im Angriff mehr Sicherheit einkehrte, setzte sich die SG in der ersten Hälfte auf 10:7 ab. Doch kurz nach Wiederanpfiff hatte Peine ausgeglichen (14:14).

Nun gab der gut aufgelegte Schlussmann Beulke seinen Vorderleuten mit sehenswerten Paraden Mut, und Rechtsaußen Gremmes half der SG mit drei wichtigen Toren, sich wieder abzusetzen. – Tore SG: Andreas Badenhop (3), Johannes Deschner (2/2), Roland Deschner (2), Urs Dettmar (1), Henrik Henke (5), Simon Henze (2), Marius Schröder (8), Luca Lange (2), André Gremmes (3). r/war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
05.12.2016 - 18:11 Uhr

Darmstadt 98 hat nach nur 13 Spielen in der neuen Saison Trainer Norbert Meier gefeuert. Angesichts der Rahmenbedingungen ist seine Arbeit eher als Erfolg zu werten, meint Sportbuzzer-Autor Sebastian Harfst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt