Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gerrits dreifacher Landesmeister

Leichtathletik Gerrits dreifacher Landesmeister

Mit vier Titeln und fünf zweiten Plätzen haben die Cross-Läufer der LG Göttingen bei den Landesmeisterschaften unter Beweis gestellt, dass sie in Niedersachsen zu den Besten ihres Fachs zählen.

Voriger Artikel
TV Jahn zeigt beste Saisonleistung
Nächster Artikel
Extremes Ultralauf-Debüt

Erfolgreich auf der Crossstrecke: Andreas Gerrits.

Quelle: Pförtner

Göttingen. n Lingen/Ems fanden die Läufer bei ununterbrochenem Schneeregen und Temperaturen knapp über den Gefrierpunkt schwierige Bedingungen vor. Zudem hatte der Ausrichter für einen anspruchsvollen Streckenverlauf durch einen Kiefernforst mit saftigen, kurzen Anstiegen und Gefällstrecken gesorgt.

Gleich dreimal schmückte sich Andreas Gerrits mit dem Titel eines Landesmeisters. Der M35-Senior gewann in seiner Altersklasse sowohl die Mittelstrecke (3,3 Kilometer) als auch die Langstrecke (9,3 km). Zudem siegte die M30/35-Mannschaft, der außer Gerrits noch Sebastian Hanelt (2.) und Volker Hillebrecht (4.) angehörten. Bei den M60-Senioren (6,3 km) setzte sich erwartungsgemäß Titelverteidiger Wilhelm Graeber souverän durch. Bei Horst von Gaza (4. in der M55) machte sich die fast zweijährige Wettkampfpause negativ bemerkbar.
Vizemeisterin der weiblichen U20-Jugend wurde Anne Spickhoff.

Die Vorbereitungen der Vorjahresmeisterin sind aber auf die Bahnsaison über 1500 Meter ausgerichtet.
77 Teilnehmer gingen bei den Männern auf der Mittelstrecke an den Start. Jasper Cirkel wurde nach einem klug eingeteilten Rennen als bester Göttinger Fünfter, es folgten Gerrits (13.), Hanelt (18.), Paul Mengeringhausen (23. und 8. in der U23) sowie Bjarne Friedrichs (24.). Das LGG-Team wurde Vierter hinter der LG Braunschweig, dem OTB Osnabrück und Hannover Athletics.
Auf der abschließenden Langstrecke starteten Cirkel, Gerrits, Friedrichs und Hanelt erneut. Dabei demonstrierte Cirkel bei seinem vierten Start innerhalb von zehn Tagen seine Top-Form. Der Doktorand wurde Vierter, zwei Ränge dahinter lief überraschend bereits Gerrits ins Ziel. Friedrichs erzielte als Zehnter sein bislang bestes Resultat bei Landesmeisterschaften, und der durch einen grippalen Infekt beeinträchtigte Hanelt wurde 14.. In der Teamwertung war lediglich die LG Braunschweig besser als die LGG. bru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt