Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Gimte lauert auf Ausrutscher der Bremker

Fußball-Kreisliga Gimte lauert auf Ausrutscher der Bremker

Eine Woche nach dem 0:0 im Topduell der Fußball-Kreisliga bei Verfolger Weser Gimte muss sich Tabellenführer TSV Bremke/ Ischenrode in einer weiteren Spitzenpartie behaupten. Am Sonnabend, 30. Mai, um 16 Uhr empfängt die Mannschaft von Trainer Ralf Stieg den Dritten Werder Münden. Über Pfingsten zweimal auf heimischem Platz im Einsatz ist die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen: am Sonnabend gegen Mingerode und am Montag gegen SCW II.

Voriger Artikel
SG-Trainer Markus Esseln will mit seinem Team die Klasse halten
Nächster Artikel
Bastian Grönefeld mit Heimvorteil

Zu Hause eine Macht: Die Bremker um Torhüter Daniel Dwenger (gelbes Trikot) haben noch kein Heimspiel verloren.

Quelle: CR

Im Kampf um die Meisterschaft darf sich der TSV Bremke/Ischenrode drei Spieltage vor Saisonende keinen Ausrutscher leisten. Selbst wenn es dabei bleibt, dass Weser Gimte die Punkte aus der Partie gegen Dransfeld verliert (Tageblatt berichtete), bleibt der Verfolger, der morgen beim Neunten Hilkerode klarer Favorit ist,  den Bremkern mit nur einem Punkt Rückstand dicht auf den Fersen. Für das Stieg-Team zählt gegen Werder Münden, das befreit aufspielen kann, weil Rang drei relativ sicher ist und nach oben nichts mehr geht, also nur ein Sieg. Der Partie zuversichtlich entgegensehen können die Bremker, weil sie zu Hause in dieser Serie noch nicht verloren und das Hinspiel bei Werder 4:1 gewonnen haben.

Mit Heimsiegen gegen den Zwölften FC Mingerode und den Dreizehnten SCW II einen deutlichen Sprung nach oben machen kann die SV Goß Ellershausen/Hetjershausen. Wenn die Konkurrenz mitspielt, könnte der Achte (40 Punkte) sogar die SG Lenglern (45) von Rang vier verdrängen. Allerdings wäre eine Niederlage der SG bei der SG Rollshausen/Obernfeld, mit erst zwei Siegen das heimschwächste Team der Liga nach Sparta, eine Riesenüberraschung.

Kellerderby in Klein Lengden

Lenglerner Schützenhilfe erhofft sich der TSV Klein Lengden. Ein Sieg gegen das abgeschlagene Schlusslicht Sparta II vorausgesetzt, könnte der Vorletzte bei einer Rollshäuser Niederlage bis auf zwei Punkte zum Vierzehnten aufschließen. Während der Siebte DSC Dransfeld dem Gastspiel in Harste relativ entspannt entgegensehen kann, wollen sich die Rot-Weißen mit einem Erfolg aller Abstiegssorgenentledigen.

Die Spiele: Sonnabend, 30.Mai, 16 Uhr: Bremke/I. – Werder Münden, Gimte – Hilkerode, Groß Ellershausen – Mingerode, Rollshausen/O. – Lenglern, Klein Lengden – Sparta II, Harste – Dransfeld. – Montag, 15 Uhr: Groß Ellershausen – SCW II.

Von mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.10.2017 - 19:09 Uhr

Mit so einem klaren Ergebnis hat im Vorfeld niemand gerechnet: Mit 10:0 besiegt die deutsche Polizei-Nationalmannschaft im 96-Stadion in der Eilenriede die russische Auswahl.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen