Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Nur zwei BG-Spiele im Januar

Basketball Nur zwei BG-Spiele im Januar

Einen schlanken Spielplan hält der Januar für die BG Göttingen parat. Der Basketball-Bundesligist absolviert lediglich zwei Partien. Gut für die Fans ist die Tatsache, dass beide Begegnungen in der Sparkassen-Arena ausgetragen werden.

Voriger Artikel
Gerrits: Erst Klinikum, dann Sieg
Nächster Artikel
Denise Husung spielt stark auf

Treffen am 14. Februar in München wieder aufeinander: BG-Spielmacher Jesse Sanders und Bayerns Star Reggie Redding foto: spf

Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. Zum Auftakt der Rückrunde steht am kommenden Freitag um 19 Uhr das Duell mit s.Oliver Würzburg an - das Match gegen den neuen Klub von Ex-Nationaltrainer Dirk Bauermann. Am Wochenende 14./15. Januar pausiert die Liga aufgrund des Allstar-Days. Beim großen Liga-Spektakel in Bonn wird allerdings kein Veilchen zu sehen sein.

Die ursprünglich für den 23. Januar angesetzte Partie beim FC Bayern München ist unterdessen neu terminiert worden. Dies wurde nötig, weil am 21./22. Januar die Qualifikationsrunde für den BBL-Pokal ausgetragen wird. Ausgelost wurden die drei Begegnungen der K.o.-Runde: FC Bayern München - Telekom Baskets Bonn, MHP-Riesen Ludwigsburg - Ratiopharm Ulm und Medi Bayreuth - Brose Bamberg. Die Sieger nehmen neben Ausrichter Alba Berlin am 18./19. Februar in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin am Top-Four teil. Das Duell der BG beim FC Bayern wird nun am Dienstag, 14. Februar, um 20.30 Uhr im Münchener Audi-Dome ausgetragen.

Somit steht für die Veilchen im Januar nur ein weiteres Heimspiel auf dem Programm. Am Sonnabend, 28. Januar, kommt es um 20.30 Uhr zum Duell mit Ulm. Die Spatzen sind der Überflieger der Hinrunde und gehen als einziger Klub ungeschlagen in die Rückrunde.

Sogar nur ein Spiel im Januar absolvieren die Eisbären Bremerhaven. Dieses findet erst am 29. statt. Wie auf der Klub-Homepage zu lesen ist, ist Trainer Sebastian Machowski ob der spielfreien Zeit mitten in der Saison alles andere als begeistert. „So etwas habe ich in meiner Karriere als Spieler und Trainer noch nie erlebt. Eine so lange Unterbrechung im laufenden Spielbetrieb wirft kein gutes Licht auf die Liga“, macht Machowski seinem Ärger Luft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.09.2017 - 15:08 Uhr

Der 2. Fußball-Kreisklasse Süd gehen die Mannschaften aus: Nach dem Rückzug des TSV Jühnde und des SV Sieboldshausen hat nun die zweite Mannschaft von Türkgücü Münden angekündigt, nicht weiterspielen zu wollen. Staffelleiter Manfred Förster ist fassungslos.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen