Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
ASC baut Führung aus

Frauenvolleyball ASC baut Führung aus

Die Göttinger Volleyballerinnen holten zum Jahresauftakt Big Points gegen direkte Verfolger. Verbandsligist MTV Grone festigte Rang drei durch einen Sieg gegen den Vierten Giesen. Landesliga-Primus ASC 46 untermauerte seine Titelambitionen durch einen Sieg beim Dritten Wolfenbüttel.

Voriger Artikel
Handball-Landesliga: Geismar revanchiert sich
Nächster Artikel
SVG II gewinnt eigenes Turnier
Quelle: SPF

Göttingen. TSV Giesen – MTV Grone 2:3 (25:17, 25:18, 18:25, 15:25, 15:17). Zwei Sätze brauchte der MTV Grone in Giesen, um aus der Winterstarre zu erwachen. „Wir sind im Laufe des Spiels immer besser geworden. Ab Satz drei haben wir in der Offensive richtig gut Druck gemacht, auch die Aufschläge kamen nun aggressiv. Satz fünf war nach vielen Führungswechseln bis zum Schluss spannend, wir gewannen den Tiebreak mit etwas Glück mit 17:15“, berichtete Grones Außenangreiferin Lea Ziesing.

Wolfenbütteler VC – ASC 46 1:3 (23:25, 20:25, 28:26, 12:25). Mit einer Rumpftruppe von nur acht Spielerinnen feierten Trainer Johannes Hellwig und sein Team einen Auftakt nach Maß ins Volleyballjahr 2015. In Durchgang eins drehte Hellwigs Team einen 7:12-Rückstand noch zum 25:23 und stellte damit die Weichen auf Auswärtserfolg. „Satz eins zu drehen war eine Energieleistung. Wolfenbüttel war enorm blockstark, das Spiel hatte insgesamt ein gutes Niveau. Über die Mitte lieferte Esther Wehking eine tolle Leistung ab. Auch der verlorene dritte Satz brachte uns nicht aus dem Tritt. Satz vier war mit 25:12 eine ganz klare Angelegenheit. Da entscheiden Aufschlagserien von Lisa Voigt und Stephanie Petzold den Durchgang und somit das Spiel zu unseren Gunsten“, fasste Hellwig zusammen. pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
24.03.2017 - 15:58 Uhr

Landesliga: Grone will Reaktion gegen Vahdet Braunschweig zeigen

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt