Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Badminton-Spieler bei Kreismeisterschaften erfolgreich

Zehn Titel an Sportler aus Stadt und Altkreis Göttinger Badminton-Spieler bei Kreismeisterschaften erfolgreich

Die Göttinger Vereine haben die Badminton-Kreismeisterschaften im Doppel und Mixed klar dominiert. Beim vom SV Germania Diemarden und Bovender SV organisierten Turnier gingen zehn der elf zu vergebenen Titel an Spieler aus Stadt und Altkreis Göttingen.

Voriger Artikel
400 Nachwuchshandballer zu Gast beim 25. Minispielfest der HSG Plesse-Hardenberg
Nächster Artikel
Nesselröder Bjarne Frölich bei Landesmeisterschaften in Top-Form

Siegerin in Mixed und Einzel: die Diemarderin Anna-Katharina Schulz.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Erfolgreichste Akteure in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen II waren Markus Peper vom Skiklub (SK) 56, Jan Harpering und Anna-Katharina Schulz (beide TSV Germania Diemarden) sowie Yvonne Schulz (Skizunft), die jeweils sowohl im Doppel als auch im Mixed auf Platz eins landeten. Insgesamt schlugen rund 80 Akteure aus 15 Vereinen auf.„Mit der Beteiligung waren wir sehr zufrieden“, sagte Gunnar Albers von der Turnierleitung.

Peper sicherte sich in der höchsten Klasse gleich zweimal Rang eins. Im Doppel setzte er sich an der Seite seines Vereinskollegen Christian Roeben souverän durch. Insgesamt musste das Verbandsklassen-Gespann in vier Partien nur einen Satz abgeben. Titel Nummer zwei gab es für ihn gemeinsam mit Sarah Schüssler (SK 56) im Mixed. „Es war ein tolles Turnier, das sehr gut organisiert war“, lobte der 22-jährige Student der Wirtschaftsinformatik.

Da in der A-Klasse keine Damendoppel-Konkurrenz zustande kam, wurden bei den Frauen nur in drei Kategorien Kreismeister ermittelt. In der B-Klasse hatten Anna-Katharina Schulz (TSV Diemarden) und Anja Erdmann (Bovender SV) das beste Händchen. Ein asiatisches Duo lehrte die Konkurrenz im Herrendoppel C das Fürchten. Gegen das druckvolle Spiel der indonesisch-chinesischen Kombination Rendy Sugiarto/Tao Tang (SK 56) waren die Kontrahenten machtlos. „Wir haben gar nicht damit gerechnet. Wir haben einfach unser Bestes gegeben und sind natürlich froh, dass wir gewonnen haben“, sagte der 24-jährige Linkshänder Sugiarto nach dem letzten Ballwechsel. Die Kreismeister haben sich automatisch für die Bezirksmeisterschaften im Herbst qualifiziert.

cro

Die Sieger
Herrendoppel: Klasse A: Peper/Roeben (SK 56); Kl. B: Harpering/Kerl (Diemarden); Kl. C: Sugiarto/Tang (SK 56); Kl. D: Lukoschus/Buermann (Nikolausberger SC). – Damendoppel: Kl. B: Schulz/Erdmann (Diemarden/Bovenden); Kl. C: Ramadani/Hiemisch (TV Jahn Duderstadt); Kl. D: Schulz/Sergeeeva (Skizunft). – Mixed: Kl. A: Schüssler/Peper (SK 56); Kl. B: Schulz/Harpering (Diemarden); Kl. C: Seele/Albers (SK 56/ Diemarden); Kl. D: Schulz/Brauer (Skizunft).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt