Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Veilchen-Ladies testen Top-Teams

2. Damenbasketball-Bundesliga Göttinger Veilchen-Ladies testen Top-Teams

Zehn Tage nach seinem Amtsantritt am 1. August bittet Headcoach Hermann Paar seine Veilchen-Ladies zum Trainingsauftakt. Das Vorbereitungsprogramm des Damenbasketball-Zweitligisten ist gespickt mit hochkarätigen Gegnern.

Voriger Artikel
LG Göttingen mit acht Aktiven bei Leichtathletik-Landesmeisterschaften
Nächster Artikel
Jan-Dirk Gießelmann wiederholt Erfolg bei Bettenröder Dressurtagen

Geht auch künftig für die Veilchen-Ladies auf Korbjagd: Johanna Hirmke – hier links im Duell mit Braunschweigs Weber.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Beim Auftakt wird Johanna Hirmke definitiv mit dabei sein. Die 27-Jährige wird auch kommende Serie das BG- Trikot überstreifen. „Ich freue mich, weiterhin ein Teil des Teams zu sein. Natürlich wird es nicht ganz einfach, die Doppelbelastung aus Job und den Anforderungen eines Zweitliga-Teams unter einen Hut zu bringen“, sagte Hirmke, die seit April bei Herrenbundesligist BG Göttingen für den Vertrieb zuständig ist. Der vorläufige Spielplan sehe, zum Glück der Veilchen-Ladies, kaum Überschneidungen bei Heimspieltagen mit den Herren vor, so dass Hirmke oft eingesetzt werden könne.

Headcoach Paar ist froh, dass Hirmke weiterhin für die Veilchen-Ladies aufläuft: „Wir haben auch in der kommenden Saison wieder ein sehr junges Team. Deshalb wird uns die Erfahrung von Jojo helfen, damit wir an die Erfolge aus der Vorsaison anknüpfen können.“ Hirmke, die nach auskuriertem Kreuzbandriss im Laufe der vergangenen Serie immer stärker wurde, gilt auf den kleinen Positionen in erster Linie als sehr starke Verteidigerin.

Vom 27. bis 30. August reisen  die BG-Damen zum Trainingslager nach Trier. Als Gegner warten der luxemburgische Vizemeister Ettelbrück (29.) und der deutsche Vizemeister Saarlouis (30.). Am 2. September tritt das Team bei Erstligist SV Halle Lions an. Am 10. September soll es in Göttingen zum Rückspiel gegen Halle kommen. Das erste Heimspiel soll jedoch schon am 5. September gegen  den luxemburgischen Top-Klub Basket Esch ausgetragen werden.

Tipoff des Testspiels soll um 20 Uhr in der Halle des Hainberg-Gymnasiums sein, einen Tag später wird es am selben Ort um 15 Uhr das zweite Match geben. Das erste Pflichtspiel ist für den 19./20. September terminiert. Der Rahmenspielplan sieht da die erste Runde im Pokal vor. Die Auslosung findet Ende Juli statt. Eine Woche später steht dann beim Barmer TV der Start in die Zweitliga-Saison an. Der erste Punktspiel-Auftritt im FKG folgt am ersten Oktober-Wochenende gegen das BBZ Opladen.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 11:49 Uhr

Bis Jahresende will der FC Bayern mit drei Siegen die Tabellenspitze zurückerobern. Nächster Gegner ist Krisenclub Wolfsburg. Der BVB braucht nach der Königsklassen-Euphorie in Köln dringend Liga-Punkte. Ein besonderes Spiel steht Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl bevor.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt