Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gold und Silber für Schlüter bei Landesmeisterschaft

Tischtennis Gold und Silber für Schlüter bei Landesmeisterschaft

Bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften in Georgsmarienhütte haben Marie-Sop hie und Johanna Wiegand von Torpedo verletzungsbedingt passen müssen. Dafür landete ihre Teamkameradin Constanze Schlüter einen Coup und errang Silber im Einzel und Gold im Doppel.

Voriger Artikel
Handball-Verbandsliga: HSG Plesse-Hardenberg beim Tabellensiebten
Nächster Artikel
ASC-Basketballer wollen sich rehabilitieren
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Aus der Gruppe ging die Göttingerin nach einer Niederlage und zwei Siegen als Zweitplatzierte in die Hauptrunde. Damit ging sie zunächst der topgesetzten späteren Siegerin aus dem Weg. Mit Erfolgen gegen Henke und der Spitzenakteurin Puls vom Ligakonkurrenten Heiligenrode spielte sich die Torpedanerin im Anschluss souverän ins Halbfinale vor, wo sie in eindrucksvoller Manier Maria Shiiba vom Zweitliga-Klub MTV Tostedt bezwang.

Gegen Shiibas Teamkollegin Obst war Schlüter dann im Finale allerdings chancenlos. Dafür hielt sie sich in der Doppel-Konkurrenz schadlos: Zusammen mit Lotta Rose aus Großburgwedel gewann sie bis zum Endspiel sämtliche Begegnungen klar und holte im Finale gegen die an Nummer eins gesetzte Kombination Kleemiß/Shiiba den Titel.

Zu überzeugen wusste bei den Herren zunächst auch der Torpedaner Cedric Meissner. Ohne Spielverlust gewann er seine Gruppe, siegte dabei unter anderem gegen den ehemaligen Torpedo-Spieler Schöttelndreier. In der ersten Hauptrunde kam dann allerdings das Aus gegen den Spitzenspieler Petersen vom Oberliga-Konkurrenten Bledeln. Besser lief es im Doppel, wo das Göttinger Talent mit seinem Partner nur knapp am Finaleinzug scheiterte.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt