Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Goldene Ehrenplakette für Wolfgang Buss

DOG ehrt Göttinger Sportwissenschaftler Goldene Ehrenplakette für Wolfgang Buss

Die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) hat dem Göttinger Sportwissenschaftler Wolfgang Buss mit ihre höchste Auszeichnung verliehen.

Voriger Artikel
Handball-Oberliga: Münden träumt von Sieg bei TV Jahn Duderstadt
Nächster Artikel
Tanzsportteam Göttingen zuversichtlich zu Deutschen Meisterschaften

Wolfgang Buss.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Der langjährige Vorsitzende der Bezirksgruppe Südniedersachsen und jetzige Stellvertreter von Petra Reußner erhielt die goldene Ehrenplakette der Gesellschaft.

Buss, der lange Zeit am Sportinstitut der Universität Göttingen gelehrt hat, ist seit Oktober 1978 DOG-Mitglied und aktives Gründungsmitglied der Zweigstelle Südniedersachsen im Jahr 1987. Bis auf wenige Monate ist er seitdem als Vorstandsmitglied (meist in der Position des Stellvertreters) maßgeblich an der Planung und Organisation der Aktivitäten der Zweigstelle beteiligt gewesen.

Von 1983 bis 1998 organisierte Buss im Drei-Jahres-Zyklus Griechenlandreisen für die Bundesgeschäftsstelle. An diesen 17-tägigen Rundreisen nahmen jeweils etwa 30 junge Menschen teil, denen dabei die griechische Geschichte und Kultur von der Antike bis zur Neuzeit näher gebracht wurde – und anhand des Besuchs von Ausgrabungen in Athen, Nemea, Olympia und Delphi auch die historischen Olympischen Spiele.

Die Wiederbelebung Spiele in der Neuzeit wurde in Olympia ebenso kritisch aufgearbeitet wie die Entwicklung der Spiele in der Moderne. Als Beisitzer des Bundesvorstandes von 1988 bis 1993 und Vorstandsmitglied der Landesgruppe habe Buss außerdem maßgeblich Ideen und Konzepte der DOG mitentwickelt, sagte Reußner. Jugendliche seien von ihm stets animiert worden, „ihre Position aktiv zu gestalten“.

eb/war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt