Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Grone und Weende II weiter an der Spitze

Volleyball-Verbandsliga Grone und Weende II weiter an der Spitze

Durch Siege haben der MTV Grone und der Tuspo Weende II die Plätze eins und zwei in der Volleyballverbandsliga der Damen gefestigt.

Voriger Artikel
TV Jahn Duderstadt überzeugt
Nächster Artikel
SG Lenglern entscheidet Derby für sich
Quelle: SPF

Göttingen. VfL Wolfsburg – MTV Grone 1:3 (18:25, 18:25, 25:19, 17:25). Mit nur acht Spielerinnen holte das Team von Coach Michael Hofmeister den Sieg beim Siebten. Matchwinner für Grone waren Britta Bahl mit starken Aktionen am Netz und Olessja Ebers mit der entscheidenden Aufschlagserie im vierten Durchgang. „Mit besserer Konzentration hätte es auch ein 3:0 werden können, aber wir freuen uns über die drei Punkte“, sagt Hofmeister.

Tuspo Weende II – Team Schaumburg 3:2 (25:17, 20:25, 25:23, 10:25, 15:6). Ein ständiges Auf und Ab zeigte der Tuspo bei seinem Heimspiel gegen Schaumburg. Durch die intakte Moral in der Mannschaft gelang Weende im Tie- Break mit 15:6 ein tolles Comeback nach einem Leistungseinbruch im vierten Satz.

Tuspo Weende II – SG Volley Münden 3:0 (25:22, 25:21, 25:13). Besonders Weendes neuen Libera Madeleine Witt drehte gegen Münden auf und setzte in der Defensive einige spektakuläre Akzente. „Nur in Satz zwei war es bis zum 19:19 knapp. Das 3:0 für uns war verdient. Trotzdem müssen wir insgesamt noch an unserer Beständigkeit arbeiten“, erklärt Weendes Außenangreiferin Christine Pieper nach dem erfolgreichen Spieltag.

Von Peter König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 12:25 Uhr

Der kriselnde Bundesligist steckt tief im Tabellenkeller. Im Kampf gegen den Abstieg könnte ein ehemaliger Frankfurter helfen.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt