Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Günther auf dem Weg zum Gesamtsieg

Göttinger siegt bei Rosdorfer Flachzeitfahren Günther auf dem Weg zum Gesamtsieg

Der Radsportler Kai-Henrik Günther hat die Konkurrenz einmal mehr auf Distanz gehalten: Beim Goldmann&Huntgeburth-Flachzeitfahren in Rosdorf siegte der Göttinger in 32:02 Minuten mit fünf Sekunden Vorsprung auf Tino Beck (Sachsen-Anhalt) und 22 Sekunden auf Tobias Bothmann. Schnellste Frau über die 25,5 Kilometer lange Strecke war Anja Schneidenbach.

Voriger Artikel
Preis für Entwicklung von Biosensoren
Nächster Artikel
Olli Gräbel wird neuer 05-Trainer
Quelle: GT

Rosdorf. Rekorde gab es bei der Veranstaltung der Göttinger Ausdauerserie Gö-Challenge nicht zu vermelden: Schwüle Bedingungen verhinderten eine neue Streckenbestzeit, Konkurrenzveranstaltungen einen Teilnehmerrekord. „Mit 155 Startern war es aber dennoch ein gutes Meldeergebnis“, betonte Frieder Uflacker vom Ausrichter personal sports, der auf eine besondere Randgeschichte verwies: „Vermutlich der Gewohnheit der Tour d´Energie folgend, ist ein Teilnehmer den Kurs in entgegengesetzter Richtung gefahren“, schmunzelte er.

Auf der Kurzstrecke über 14 Kilometer siegten Marc Brüning und Mira Hippe. In der Gesamtwertung des dreiteiligen DasBackhaus-Zeitfahrcups hat Günther nun alle Trümpfe selbst in der Hand, weil er auch beim Auftakt-Prolog den Sieg eingefahren hatte. In der Frauenwertung hat vor dem Finale am Hemelner Berg am 10. September Anne Peters die besten Karten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.10.2017 - 22:33 Uhr

Auch die SG Harste/Lenglern kann den Tabellenführer nicht stoppen und verliert mit 3:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen