Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gute Nachwuchsarbeit trägt Früchte

Leichtathletik Gute Nachwuchsarbeit trägt Früchte

Sieben Titel, sieben zweite und acht dritte Plätze bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften sind der eindrucksvolle Beweis, dass es in der Jugendarbeit der LGG aufwärts geht. Nach ähnlichen Erfolgen sucht man in den Ergebnislisten der Titelkämpfe der vergangenen Jahre vergeblich.

Voriger Artikel
TWG-Zweite auf Platz zwei im Bezirk
Nächster Artikel
„Oft reicht uns ein Augenkontakt“

Auch im Weitsprung gab es bei den Nachwuchsmannschaften vordere Platzierungen.

Quelle: dpa

Göttingen. Erfreulich ist auch die Bilanz des DSC Dransfeld, von dem eine Vielzahl jugendlicher Leichtathleten startete und der neben etlichen guten Platzierungen auch mit jeweils einem Titel, einem zweiten und einem dritten Platz in Salzgitter auf dem Treppchen vertreten war.

Erfolgreichster Starter aus dem NLV-Kreis Göttingen war Tobias Buck-Gramcko (M 15), der seine Mehrkampfqualitäten mit Siegen über 60 m (8,30 Sek.), im Hochsprung (1,58 m) und Kugelstoß (10,64 m) unter Beweis stellte. Das überragende Einzelresultat war sicherlich die erneute Steigerung von Martin Koch, des Norddeutschen U-20-Vizemeisters im Kugelstoß, auf 13,93 m.

In dieser Altersklasse überzeugte auch Mehrkampftalent Jonathan Kulp, der die 60 m Hürden in 9,07 Sek. gewann, Vizemeister im Weitsprung (5,80 m) und über 60 m (7,75 Sek.) vor Joscha Koch (7,84 Sek.) sowie Dritter im Kugelstoß (11,58 m) wurde.

Den Kugelstoß der U 18 gewann Paul Zielinski (DSC) mit 12,06 m. Im Hochsprung wurde er mit 1,60 m ebenso Dritter wie Monte Knaack im Weitsprung mit 5,49 m. In den jüngeren männlichen Klassen gab es einen zweiten Platz durch Jan-Mikkel Jensen (M12) im Kugelstoß (5,73 m) sowie einmal Rang drei durch Maik Bruse (M13) im Weitsprung.

Ein Doppelsieg für die LGG stand im Kugelstoß der Frauen mit Elena Gerland (10,55 m) vor Sarah Strohbusch (9,90 m) zu Buche. Dreimal ins Finale schaffte es Lara von Richthofen in der U 20. Sie wurde Vizemeisterin im Weitsprung (4,37 m) und über 60 m (8,62 Sek,) sowie Dritte über die Kurzhürden in 11,58 Sek. Den einzigen Titel in den weiblichen Jugendklassen für die LGG holte Josephine König (U 18) über 60 m Hürden in 10,28 Sek. Außerdem wurde sie Dritte im Weitsprung mit 4,48 m.
In den jüngsten weiblichen Klassen schließlich zeichnete sich vor allem Angelina Westphal als Vizemeisterin über 60 m in 9,00 Sek. und Dritte im Weitsprung mit 3,94 m aus. Im Kugelstoß der M 12 wurde Carolina Thürmer (DSC) Vizemeisterin im Kugelstoß mit 6,09 m vor Josephine Westphal (5,45 m).

Von Gerd Brunken

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 19:30 Uhr

Überraschungsteam Eintracht Frankfurt hat beim FC Augsburg einen Dämpfer erlitten und den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt