Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
HG Rosdorf-Grone gewinnt 32:27

Handball-Oberliga HG Rosdorf-Grone gewinnt 32:27

Seinen Heimnimbus hat der Handball-Oberligist HG Rosdorf- Grone einmal mehr nachhaltig unterstrichen. Gegen den ehemaligen Drittligisten MTV Vorsfelde aus Wolfsburg gelang den Schützlingen von Trainer Gernot Weiss ein verdienter 32:27 (21:11) Sieg.

Voriger Artikel
Veilchen-Ladies unterliegen TG Neuss mit 66:81
Nächster Artikel
Plesse-Hardenberg siegt 29:24
Quelle: dpa (Symbolbild)

Rosdorf. Die HG Rosdorf-Grone blieb damit vor eigenem Publikum saisonübergreifend im 24. Spiel in Folge ungeschlagen. Bis zum 8:8 (15.) spielten beide Teams auf Augenhöhe, ehe die Hausherren tüchtig Gas gaben und zur Pause mit zehn Toren in Führung lagen. Zwischendurch gelang Marlon Krebs mit dem 17:10 (26.) sein 100. Saisontor, dem er keine Bedeutung zukommen ließ: „Wicht waren die beiden Punkte, die wir mit einer guten Mannschaftsleitung geholt haben. Mit von der Partie war wieder Hubertus Brandes, der sich in den vergangenen zwei Wochen seine lädierten Schulter auskurieren musste. Nicht dabei war hingegen Kreisläufer Jan-Patrick Bohnhoff, der sich einer Mandeloperation unterzogen hatte. Nach dem Seitenwechsel bauten die Hausherren bis auf 29:17 (46.) aus, ehe die HG abbaute und den Gegner noch zur Ergebniskosmetik einlud. Maximilian Zech (9/2), Mathis Ruck (6) und Marlon Krebs (5) waren die besten Werfer der HG. Am kommenden Sonntag tritt die HG Rosdorf-Grone bei Eintracht Hildesheim II an.

 

In der Handball-Oberliga der Frauen feierte der Tabellenzweite HSG Plesse-Hardenberg mit 37:25 gegen den VfL Wolfsburg seinen elften Sieg. Der die HSG Rosdorf-Grone setzte sich mit 29:16 gegen die SC Garßen-Celle II durch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 17:47 Uhr

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert zeigt sich nach der Misserfolgsserie des Clubs kämpferisch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt