Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
HG Rosdorf-Grone setzt sich gegen Hannover durch

A-Mädchen starten mit Heimsieg HG Rosdorf-Grone setzt sich gegen Hannover durch

Mit einer Woche Verspätung ist die weibliche A-Jugend der HG Rosdorf-Grone in die Handball-Verbandsliga-Runde gestartet – und das mit einem wichtigen Erfolg. Gegen den Hannoverschen SC verbuchte die HG einen hart erkämpften 21:19 (12:10)-Heimsieg.

Voriger Artikel
Vier Lindenberg-Adelebser erkämpfen sich gegen fünf Hainberger 2:1-Erfolg
Nächster Artikel
Tuspo Weende kassiert erste Niederlage in Oldenburg

HG-Spielerin Philo Frölich (Mitte) behauptet sich gegen die Hannoverinnen Janina Brandes (links) und Alicia Schäfer.

Quelle: Pförtner

Rosdorf. Für den verhinderten Trainer Olaf Denecke betreute Thomas Haldan die HG-Mädchen und sah eine schnelle 3:0-Führung seines Teams.

Doch beim 5:5 hatten die Hannoveranerinnen ausgeglichen, und in der Folge konnte sich keine Mannschaft absetzen. Erst kurz vor der Pause verschaffte sich die Heimsieben wieder einen kleinen Vorsprung. Der wuchs nach der Pause dank einer starken Deckungsleistung mit einer guten Torfrau Julia Bergolte dahinter auf sechs Tore an (17:11).

Dann lief plötzlich nichts mehr zusammen bei der HG, die sich ihrer Sache offenbar zu sicher war. Beim 19:18 lag der Gast plötzlich vorn, und Haldan nahm die Auszeit. Es folgte ein 3:0-Lauf und erleichterter Jubel über den Auftakterfolg, zu dem Dana Barchfeld mit acht Toren maßgeblich beitrug. – Tore HG: Barchfeld (8), A. Cohaus (3), L. Cohaus (3), Wahle (3), Grütering (2), Weis (1), Walter (1).

kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 19:30 Uhr

Überraschungsteam Eintracht Frankfurt hat beim FC Augsburg einen Dämpfer erlitten und den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt