Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
HG Rosdorf-Grone verliert Verfolgerduell

Handball-Oberliga HG Rosdorf-Grone verliert Verfolgerduell

Nach zuletzt acht ungeschlagenen Spielen (15:1 Punkte) ist der Dritte der Handball-Oberliga, HG Rosdorf-Grone, mit einer unglücklichen 31:33 (16:13)-Niederlage beim Tabellenzweiten HSG Nienburg ins neue Jahr gestartet.

Voriger Artikel
JFV Northeim bleibt regionaler Top-Klub
Nächster Artikel
Austria Wien verteidigt Pokal

HG Rosdorf-Grone verliert Verfolgerduell

Quelle: dpa

Rosdorf. Auch ohne den noch an den Folgen einer Lungenentzündung laborierenden Torjäger Konstantin König sowie die angeschlagen ins Spiel gegangenen Gerrit Kupzog, Jan-Patrick Bohnhoff (beide Grippe) und Hubertus Brandes (Kniebeschwerden) führte die HG mit 31:29 und hielt bis zum 31:31 (58.) noch mit.

„Wir waren bis dahin die bessere Mannschaft“, war sich das Trainerduo Gernot Weiss/Lennart Pietsch einig. „Wir haben dann zweimal versucht den Kreis anzuspielen, fingen indes aber die entscheidenden Konter ein. Nach dem Spielverlauf ist es einfach ärgerlich, dass sich die Mannschaft nicht selbst belohnt hat.“

Während die HG die dritte Saisonniederlage kassierte, verbuchten die Gastgeber den fünften Sieg in Folge. „Spielerisch ist Nienburg für mich die stärkste Mannschaft der Liga“, musste dann auch siebenfache Torschütze Marlon Krebs neidlos anerkennen. Dabei hatte Rosdorf-Grone mit der gefährlichen Flügelzange Frölich/Ruck bereits 22:18 (45.) geführt.

Eine starke Deckungsleistung bot Philip Jeske. Am kommenden Sonnabend (18.30 Uhr) empfängt die HG im ersten Heimspiel des Jahres die HF Helmstedt-Büddenstedt, die in Großenheidorn 30:34 unterlagen. – Tore HG: Frölich (7), Krebs (7), Ruck (6/2), Bruns (4), Kupzog (3), Müller (2). Bohnhoff (1), Brandes (1/1). nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 19:30 Uhr

Überraschungsteam Eintracht Frankfurt hat beim FC Augsburg einen Dämpfer erlitten und den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt