Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
HG und HSG zum Start auf Reisen

Handball-Oberliga HG und HSG zum Start auf Reisen

Aufsteiger HSG Plesse-Hardenberg eröffnet am Sonnabend um 17 Uhr beim Lehrter SV die Handball-Oberliga-Punktrunde 2016 / 2017. Ebenso schwer wird der Ligaauftakt für die HG Rosdorf-Grone beim MTV Soltau (19 Uhr). Beide Teams plagen akute Personalsorgen.

Voriger Artikel
Ein großer und ein kleiner Bär
Nächster Artikel
Mehr als 1000 Starts an drei Tagen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Bovenden/Rosdorf. Die HG Rosdorf-Grone steht laut Trainer Gernot Weiss „vor einem ganz schwierigen Jahr“. Teils monatelange Ausfälle von Leistungsträgern wie Daniel Menn (Kreuzbandriss), Maximilian Zech (Bandscheibenvorfall), Sebastian Quanz (OP nach Mittelhandknochenbruch), dazu die Adduktorenzerrung von Aaron Frölich verweisen auf eine ungewisse Zukunft. „Ganz wichtig ist ein guter Anfang“, motiviert Routinier Hubertus Brandes seine Mitstreiter vor der Reise nach Soltau, wo ohne Haftmittel gespielt wird. „Ich hoffe, dass die zur Verfügung stehenden Spieler über ihre Fähigkeiten hinauswachsen“, betont Trainer Weiss. Zuletzt hatte die HG in Soltau am 24. April mit 28:30 verloren.

In einem Testspiel unterlag Soltau vor wenigen Tagen mit 27:30 gegen Ligakonkurrent Lehrter SV, der zum Saisonstart den Liganeuling Plesse-Hardenberg ohne den privat verhinderten Routinier Thomas Reimann empfängt. „Die haben mit Torjäger Thomas Bergmann (127 Treffer in der vergangenen Saison) und Philipp Hornke (112) eine eingespielte Truppe“, sagt HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe. „Es ist ein Drama“, beklagt der Coach sein Lazarett sowie urlaubs- und privat bedingte Ausfälle in der Vorbereitung: „Wir sind kein Stück richtig eingespielt“, so Böning-Grebe. Nur die beiden Torhüter Marcus Ahlborn und Christian Wedemeyer-Kuhlenkamp seien in guter Verfassung. „Die Mannschaft kann vom Kader her und ihren individuellen Möglichkeiten die Klasse halten, wenn sie die optimale Leistung herausholt“, ist Böning-Grebe dennoch auch ein Stück optimistisch. nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
01.10.2016 - 20:25 Uhr

0:2 gegen Bayer Leverkusen. So hat sich Borussia Dortmund die Aufholjagd in der Bundesliga nicht vorgestellt.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt