Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
HG verliert in Hildesheim

Rosdorf HG verliert in Hildesheim

Sein Nachholspiel hat der Handball-Oberligist HG Rosdorf-Grone am Mittwochabend bei  Eintracht Hildesheim II mit 33:35 (13:14) verloren und damit seine fünften Saisonniederlage eingesteckt.

Voriger Artikel
SV Aue Liebenau in Lauerstellung
Nächster Artikel
MTV Geismar II auf Meisterschaftskurs
Quelle: fotoalia

Rosdorf. Dabei haderte die HG mit einer „desolaten Schiedsrichterleistung“, an der  Betreuer Udo Rein unter anderem auch den doppelten Punktverlust festmachte. „Rosdorf-Grone spielt im Angriff einen schönen Handball“, tröstete Hildesheims Trainer Robin John die HG, bei der Jan-Patrick Bohnhoff die rote Karte sah. Das Ausbildungsteam der Eintracht konnte gleich auf drei Stammspieler aus ihrer  spielfreien Drittliga-Mannschaft zurückgreifen, wobei Maurice Lungela mit elf Toren  der unterlegenden HG den Zahn zog. Weiter geht es für die HG am kommenden Samstag (18.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den Tabellenzwölften SG Börde Handball.

HG-Tore: Krebs (7/1), Zech (6), Menn (5), Avram. Ruck (je 4), Brandes (4/3), Naß (3)                           

Voriger Artikel
Nächster Artikel
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt