Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
HGRG holt zweiten Saisonsieg gegen JSG Elm

Handball HGRG holt zweiten Saisonsieg gegen JSG Elm

Am Wochenende, 10. und 11. September,  hat die männliche B-Jugend des HGRG gegen den JSG Elm mit 25:23 gewonnen. Die weibliche B-Jugend des HGRG war ebenfalls erfolgreich: Mit 26:10 besiegten sie die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen.  Die weibliche C-Jugend des JSG Münden/Volkmarshausen mit 24:21 gegen den HGRG.

Voriger Artikel
TSC-Herren 30 gelingt Durchmarsch in Nordliga
Nächster Artikel
Deutscher Meister beim letzten Amateur-Turnier
Quelle: Archiv

Männliche B-Jugend: HGRG – JSG Elm 25:23 (11:15)

Die männliche B-Jugend des HGRG hat am Sonntag, 11. September, den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel geholt. Gegen die JSG Elm siegte die Mannschaft von Trainer Dietmar Koch mit 25:23.

Bis zur 23. Minute blieb das Spiel eng (11:11). Dann ging Elm in Führung und erzielte vier Tore in Folge. Die Rosdorfer waren überfordert, lagen zur Pause mit 11:15 in Rückstand. Nach elf Minuten im zweiten Spielabschnitt glich Joe Kazmierczak per 7-Meter wieder aus (18:18). In den Schlussminuten führte die HG dann immer wieder mit einem Tor. Mit seinem Treffer zum 25:23 für Rosdorf entschied Mika Kohlstedt dann 12 Sekunden vor dem Ende die Partie. - Tore HGRG: Joe Kazmierczak (7/3), Jakob Frölich (5), Torben Seebode (5), Donth (3), Kohlstedt (4), Suchfort (1).

Weibliche B-Jugend: HGRG – HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 26:10 (11:5)

Auch im zweiten Saisonspiel konnte die weibliche B-Jugend des HGRG in der Landesliga einen Sieg einfahren. Gegen die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen gewann die Mannschaft von Trainer Jan Schild mit 26:10.

Bereits zur Pause führte die HG mit sechs Toren. Die HG-Mädchen führten nach 20 Minuten mit 8:2. Zur Pause führte die HG deutlich (11:5).  Nuri Moschner, welche insgesamt 13 Mal traf, erhöhte in der zweiten Hälfte den Vorsprung für die HG. Die Rosdorferinnen gewannen letztendlich deutlich mit 26:10. Aus einer starken und geschlossenen Teamleistung ragten am Ende Nuri Moschner und Julia Wedemeier heraus, welche zusammen mehr als drei Viertel aller HG-Tore erzielten. - Tore HGRG: Tektonidis (1), Moschner (13), Otto (1), Wedemeir (9), Herbold (1), Rettberg (1).

Weibliche C-Jugend: HGRG – JSG Münden/Volkmarshausen 21:24 (13:10)

Die weibliche C-Jugend des HGRG hat am Sonnabend, 10. September, in der Oberliga-Vorrunde gegen die JSG Münden/Volkmarshausen verloren.

Aufgrund des Ausfalls von Halin Khalil standen HGRG-Trainer Schild lediglich neun Feldspielerinnen und eine Torhüterin zur Verfügung. Früh führte die HG mit 3:1. In der zehnten Spielminute konnte Münden dann ausgleichen (6:6) und ging nach 19 Minuten in Führung (8:9). Dann ging die HGRG erneut in Führung. Besonders stark in dieser Phase und im gesamten ersten Abschnitt zeigte sich HG-Kreisläuferin Marischa Herbold. Fünf ihrer sieben Treffer erzielte sie in Halbzeit eins. Zur Halbzeit stand eine 13:10 Führung für den HGRG. Die JSG konnte in der zweiten Hälfte ausgleichen und ging sieben Minuten vor dem Ende wieder in Führung (19:20). Der Endstand lautete 21:24. „Es war eine unnötige, aber durchaus gerechte Niederlage. Unsere Chancenverwertung war einfach nicht gut genug“, sagte HGRG-Trainer Schild. - Tore HGRG: Herbold (7), Eberhardt (2), Mündemann (5), Münter (1), Rettberg (6).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
01.10.2016 - 17:09 Uhr

Können nur Play-offs in der Bundesliga die Spannunge aufgrund der Bayern-Dominanz hoch halten? Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge bezieht klar Stellung.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt