Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
HSG nach Kantersieg wieder Spitzenreiter

Handball-Verbandsliga der Männer HSG nach Kantersieg wieder Spitzenreiter

HSG Plesse-Hardenberg ist in die Erfolgsspur zurückgekehrt und hat aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Burgdorf III die Spitze zurückerobert. Nach den Niederlagen gegen Burgdorf III und bei der Rhumetal gewann das Team in der Nörtener Sporthalle gegen den TSV Wietzendorf unerwartet deutlich mit 42:14 (20:4).

Voriger Artikel
TV Jahn Duderstadt verliert Spitzenspiel
Nächster Artikel
Rosdorf-Grone gewinnt in Großenheidorn 35:33

Malte Jetztke (grünes Trikot) gegen TSV Wietzendorf

Quelle: PH

Nörten. Als verdienter Gewinner feierten die Schützlinge von Trainer Dietmar Böning-Grebe damit ihren 14. Sieg im 17. Spiel. Dem elffachen Torschützen Christian gelang beim Stande von 6:2 nach acht Minuten das 500. Saisontor des Spitzenreiters: „Wir hatten uns nach den vorausgegangenen Niederlagen den Frust von der Seele gespielt“, war Rückraumshooter Brand richtig glücklich, nachdem die Verfolger HSG Rhumetal (29:34 bei der SV Aue Liebenau) und der TV Jahn Duderstadt (24:32 gegen Burgdorf III) verloren hatten.

Auch ohne den verletzten Kreisläufer Sebastian Herrig zeigten die Gastgeber ihr wahres Gesicht und unterstrichen mit dem klaren Erfolg nachhaltig ihre Aufstiegsambitionen. Beste HSG-Werfer waren Christian Brand (11/5), Carsten Beyer (6) sowie Patrick Schindler und sein Bruder Sebastian (je 5).
In den kommenden Wochen muss die HSG nun zweimal in Folge reisen. Am nächsten Sonnabend steht die Fahrt zur HSG Fuhlen-Oldendorf an, sieben Tage später dann zur SV Aue Liebenau.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 14:39 Uhr

Der SV Darmstadt 98 wird die kommende Partie beim SC Freiburg mit Ramon Berndroth als Interimstrainer bestreiten.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt