Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
HSG Plesse-Hardenberg siegt auswärts 37:21

Handball-Verbandsliga HSG Plesse-Hardenberg siegt auswärts 37:21

Standesgemäß mit 37:21 (16:9) hat der Verbandsliga-Spitzenreiter HSG Plesse-Hardenberg beim SV Altencelle im elften Spiel den zehnten Sieg einfahren. „Wir haben uns allerdings in der ersten Viertelstunde recht schwer getan“, ließ HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe nach dem 8:8 ausrichten.

Voriger Artikel
Rosdorf-Grone gewinnt 32:31
Nächster Artikel
BG 74 Göttingen siegt gegen Wuppertal

Zählt zu den treffsichersten Werfern der HSG Plesse-Hardenberg: Patrick Schindler

Quelle: Theodoro da Silva

Celle. „Wir haben uns allerdings in der ersten Viertelstunde recht schwer getan“, ließ HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe nach dem 8:8 ausrichten. Dann allerdings kam das Burgenteam immer besser in Schwung. Die Torhüter Wedemeyer-Kuhlenkamp im ersten Durchgang sowie Marcus Ahlborn nach dem Wechsel lieferten einen guten Part auch. Auch die übrigen Mannschaft zeigte sich per saldo in guter Verfassung und hatte in einer besonders nach dem Wechsel recht einseitigen Partie leichtes Spiel gegen den Gastgeber. „Wir haben die Begegnung dann recht locker runtergespielt“, freute sich der Trainer. Weiter geht es in einem Testspiel am 9. Januar um 18.30 Uhr beim Oberligisten HG Rosdorf-Grone, ehe eine Woche später am 16. Januar zu Hause in Bovenden das letzten Rückspiel gegen den VfB Fallersleben folgt. Die erfolgreichsten Werfer im letzten Spiel vor der Weihnachtspause waren Patrick Schindler (8), Carsten Beyer (6), Jens Glapka (6/2) und Christian Brand (4) .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt