Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
HSG Plesse-Hardenberg verliert Spitzenspiel

Handball-Verbandsliga HSG Plesse-Hardenberg verliert Spitzenspiel

Die HSG Plesse-Hardenberg kann gegen die dritte Vertretung des Tabellenzweiten TSV Burgdorf nicht gewinnen. Das Burgenteam unterlag im Schlagerspiel der Verbandsliga vor gut 500 Zuschauern mit 29:32 (13:18), nachdem die HSG bereits in der Hinrunde mit 27:33 verloren hatte

Voriger Artikel
TV Jahn Duderstadt ist nicht zu bremsen
Nächster Artikel
Veilchen gewinnen gegen Löwen

Bovenden. Der Trost nach der zweiten Saisonniederlage: Die Schützlinge von Trainer Dietmar Böning-Grebe bleiben trotz der Niederlage mit zwei Punkten Vorsprung weiterhin Tabellenführer. Ihre gewohnte Heimstärke konnten die Gastgeber diesmal nicht in die Waagschale werfen. Außerdem war der Gegner mit zwei Spielern aus der 3. Liga und vier Akteuren aus der Jugendbundesliga angereist.

In einem Spiel „mit streckenweise Oberliganiveau (Trainer Dietmar Böning-Grebe) steckte die HSG nie auf, wenngleich sie zwischenzeitlich (42.) mit 18:26 schon deutlich im Hintertreffen lag. Brand (6/4) und Beyer (5) waren die erfolgreichsten Werfer des Burgenteam.

Der nächste Bewährungsprobe muss sich HSG Plesse-Hardenberg am kommenden Sonntag bei der HSG Rhumetal aussetzen, die im Kampf um die beiden Aufstiegsplätze beim TSV Wietzendorf überraschend mit 29:32 verloren hatte.
In der Oberliga der Männer tritt die HG Rosdorf-Grone am Sonntag um 17 Uhr im Schlagerspiel beim Drittliga-Absteiger Northeimer HC an. Die TG Münden unterlag dem Titelverteidiger HSG Nienburg mit 28:34.

In der Oberliga der Frauen bleibt die HSG Plesse-Hardenberg weiter Spitzenreiter, wenngleich sich die Gastgeberinnen beim 22:18 Erfolg mit ihrer besten Werferin Lisa Sander (7) gegen den HV Lüneburg unerwartet schwer taten. Die HG Rosdorf-Grone siegte in der gleichen Liga gegen Schlusslicht MTV Ashausen/Gehrden 33:27.

Von Ferdinand Jacksch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt