Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Hagenberg feiert 3:1-Sieg bei Kreisliga-Premiere

Fußball-Kreisliga Hagenberg feiert 3:1-Sieg bei Kreisliga-Premiere

Auftakt nach Maß. Im ersten Saisonspiel der Kreisliga hat Aufsteiger Grün-Weiß Hagenberg die Eintracht Gieboldehausen verdient mit 3:1 (1:0) besiegt. Vor etwa 250 Zuschauern zeigte die Elf von Trainer Jelle Brinkwerth von Beginn an eine engagierte Leistung und ließ den Gästen aus Gieboldehausen kaum Platz, um ihr eigenes Spiel aufzuziehen. Durch frühes Pressing und schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff spielten sich die Gastgeber schon in der Anfangsviertelstunde mehre gute Tormöglichkeiten heraus. Einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.

Voriger Artikel
Chris Oliver ist ein Tiger
Nächster Artikel
MTV-Herren freuen sich über Rang vier

Ungleiches Duell: Tony Nguyen – (r.), hier im Zweikampf mit Eduard Derk – und seine Hagenberger waren den Spielern von Eintracht Gieboldehausen deutlich überlegen.

Quelle: Theodoro da Silva

So mussten sich die GWH-Fans bis zur 44. Minute gedulden ehe Hagenberg-Angreifer Jacky Weiss den starken Eintracht-Schlussmann überwinden konnte und das längst überfällige 1:0 markierte. Auch nach der Pause änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Das Team um den stark agierenden Spielmacher Viktor Gerliz bestimmte das Spiel nach Belieben und zeigte den Gästen spielerisch und vor allem läuferisch ihre Grenzen auf. Einzig mit Schüssen aus der Distanz konnten die Gieboldehäuser ab und zu für etwas Gefahr für das Tor von Sebastian Schygulla sorgen. Der Grün-Weiß-Schlussmann zeigte sich bei den wenigen Gelegenheiten aber hellwach und hielt seine Kasten sauber.
Aus einer kompakten Verteidigung heraus erhöhten die Hagenberger mit zunehmender Spielzeit den Druck immer mehr. Zählbares ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Nach einer tollen Kombination verwertete Neuzugang Mustafa Parlak in der 62. Minute das Anspiel von Tony Nguyen zum 2:0. Nur Zehn Minuten später erhöhte Jacky Weiss auf 3:0. Der Anschlusstreffer der Gäste kurz vor Abpfiff konnte die Laune von Trainer Brinkwerth nicht trüben: „Wir haben verdient gewonnen. Die Neuen haben sich toll eingegliedert, ich bin mit der Leistung der gesamten Mannschaft sehr zufrieden.“
GWH: Schygulla – D. Dietrich, Berisha (57. Jerzynski), Ratsch, Lorenz – Huck, Gerliz, Nguyen, F. Dietrich (85. Honstein) – J. Weiss (75. Hartmann), Parlak. – Tore: 1:0 J. Weiss (44.), 2:0 Parlak (63.), 3:0 J. Weiss (72.), 3:1 Rübener (89.).

Von Dominik Florian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen