Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hagenberg will Siegesserie im Topspiel fortsetzen

Fußball-Kreisliga Hagenberg will Siegesserie im Topspiel fortsetzen

Das Duell an der Tabellenspitze steht im Mittelpunkt des Spieltags der Fußball-Kreisliga: Der Spitzenreiter Grün-Weiß Hagenberg empfängt dabei den Tabellenzweiten SV Seeburg.

Voriger Artikel
Rollen sind vor dem Derby klar verteilt
Nächster Artikel
Brandes: Kleinigkeiten werden Ausschlag geben

Maß genommen: Victor Gerliz, hier im Spiel gegen Germania Diemarden beim Freistoß, empfängt mit Grün-Weiß Hagenberg morgen Seeburg zum Spitzenspiel.

Quelle: Vetter

In Lauerstellung befindet sich der Vierte SV Groß Ellershausen/Hetjershausen, der die SG Lenglern zu Gast hat. Am Tabellenende muss Aufsteiger TSV Jühnde im Heimspiel gegen Gelb-Weiß Elliehausen dringend den ersten Sieg einfahren, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht vorzeitig abreißen zu lassen. Schlusslicht Rosdorf hat spielfrei. Sämtliche Partien werden am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

GW Hagenberg – SV Seeburg. Marcus Steinmetz, Interimstrainer des verlustpunktfreien Spitzenreiters vom Hagenberg, muss im Spitzenspiel die Viererkette umstellen, weil Patrick Ratsch wegen seiner eigenen Hochzeit frei bekommen hat. Für Ratsch rückt nun Basti Lorenz neben Dennis Dietrich in die zentrale Defensive, die Position auf der rechten Abwehrseite übernimmt dafür Bernhard Cerzynski, während links weiterhin Frank Dietrich agiert. Unterdessen warnt Steinmetz vor dem Gegner: „Es wird nicht so leicht werden.“ Einerseits wolle sich Seeburg sicherlich für die 0:1-Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen die SV Groß Ellershausen revanchieren, andererseits habe Grün-Weiß das „Theater um den Trainerwechsel“ von Trainer Jozo Brinkwerth zum RSV 05 durchaus mitgenommen. Das habe man beispielsweise am vergangenen Sonntag in Dransfeld gemerkt, auch wenn dort ein 3:1-Sieg heraussprang. „Diese Geschichte ging den Spielern schon nah“, sagt Steinmetz.

TSV Germania Diemarden – SG Rollshausen/O. Nach einem Punkt aus den ersten drei Spielen und einer 0:5-Heimniederlage gegen Mitaufsteiger Grün-Weiß Hagenberg hat Germania zur Aufholjagd angesetzt. Die Bilanz der vergangenen drei Partien kann sich durchaus sehen lassen: drei Siege und 13:2 Tore. So gesehen wird es für den einen Rang hinter den fünftplatzierten Diemardenern rangierenden Tabellennachbarn aus dem Eichsfeld schwer sein, auch nur einen Punkt zu entführen.

Die übrigen Spiele: TSV Jühnde – SV GW Elliehausen, SV Groß Ellershausen/H. – SG Lenglern, FC Mingerode – FC Lindenberg-A., Eintracht Gieboldehausen – DSC Dransfeld, FC Hertha Hilkerode – SG Werratal.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.10.2017 - 18:09 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga sind am Wochenende alle Augen auf das Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten SG Bergdörfer und dem Spitzenreiter Sparta Göttingen in Langenhagen gerichtet. Anpfiff sämtlicher Partien ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen