Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Handball: Duderstadts Kampf bleibt unbelohnt

Oberliga Handball: Duderstadts Kampf bleibt unbelohnt

Stark gekämpft, aber am Ende knapp unterlegen – Handball-Oberligist TV Jahn Duderstadt hat sein Auswärtsspiel beim VfL Hameln mit 23:26 (12:10) verloren. Am Ende reichte die Pausenführung den Eichsfeldern nicht, da ihnen im Schlusspurt die Kräfte ausgegangen waren.

Voriger Artikel
HG Rosdorf-Grone wahrt Heimnimbus
Nächster Artikel
Basketball: Ulm erzwingt Entscheidungsspiel in Bonn

E. Loest

Quelle: EF

Duderstadt. „Insgesamt haben wir sehr ordentlich gespielt“, berichtete Manager Ekkehard Loest. Nach 15 Minuten lagen die Jahner mit 7:3 vorne, schafften es auch, ihren Vorsprung bis zur Pause zu verteidigen. Bis weit in die zweite Hälfte verlief die Partie „sehr ausgeglichen und spannend“, wie Loest fand. Zehn Minuten vor Schluss, als Hameln mit 22:19 vorne lag, musste Duderstadts Spielmacher Justin Brand nach einem Foul mit einer Schulterverletzung das Feld verlassen und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Die befürchtete ausgekugelte Schulter wurde dort zwar nicht diagnostiziert, ein Einsatz im letzten Saisonheimspiel gegen Vorsfelde ist laut Loest jedoch ausgeschlossen.

„Nachher hat die Kraft nicht mehr gereicht, aber die Mannschaft hat sich nie hängen lassen und voll durchgezogen“, lobte der Manager die Einstellung der Jahner. In welcher Liga und mit welchem Trainer es zukünftig weitergeht, ist laut des Managers „noch in der Schwebe. Wir diskutieren darüber, aber es ist nicht einfach, eine Lösung zu finden.“ Am kommenden Sonnabend werden die Spieler, die Duderstadt verlassen, im Rahmen des Heimspiels gegen Vorsfelde offiziell verabschiedet werden. cro

TV Jahn: Wedemeyer-Kuhlenkamp, Gebhardt – N. Grolig (1), B. Kreitz (3), M. Loest, Heublein, Kornrumpf (1), F. Kreitz (4), Swoboda (3), Heim (4), V. Grolig (4), Brand (3/2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt