Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Handball-Jugend: HG-Mädchen chancenlos beim Spitzenreiter

Burgenteam an der Spitze Handball-Jugend: HG-Mädchen chancenlos beim Spitzenreiter

Sieg und Tabellenführung für die männliche A-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg, hohe Niederlage und neuer Trainer für die weibliche A-Jugend der HG Rosdorf-Grone. In der Jugend-Verbandsliga der Handballer war einiges los.

Voriger Artikel
Deutsche Meisterschaften im Crosslauf: Eichsfelderinnen zufrieden
Nächster Artikel
BBT Göttingen festigt zweiten Platz

Plesse-Hardenbergs Torjäger Bastian Endler (hinten) überwindet den gegnerischen Keeper sechsmal.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Männliche A-Jugend: HSG Plesse-Hardenberg – SF Söhre 40:36 (20:15). Gegen das Schlusslicht begann die HSG verhalten (2:1, 6:6), setzte sich beim 10:6 erstmals ab. Obwohl die Abwehr nicht stand und der Angriff viele Chancen liegen ließ, gab das Burgenteam die Führung nicht mehr aus der Hand. Nach der Pause wuchs der Vorsprung zwischenzeitlich auf sieben Tore an (30:23). Dann häuften sich wieder die Fehler bei der Heimsieben, der Sieg geriet dennoch nicht in Gefahr.

Tore HSG: Funke (8), Endler (6), Wilhelm (5), Krell (5), Bolse (4), Seifert (3), Isselstein (3), Klaproth (3), Riesen (2), Wolf (1).

Weibliche A-Jugend: HV Lüneburg – HG Rosdorf-Grone 42:18 (21:9). Unter der Woche hatte Trainer Olaf Denecke seinen Rücktritt erklärt, am Sonntag feierte Alexander Klein sein Debüt auf der Bank der A-Mädchen. Die waren beim Tabellenführer erwartungsgemäß chancenlos, hielten nur zu Beginn (3:3, 8:13) einigermaßen mit. Dann schwanden beim kleinen Kader die Kräfte, was Lüneburg gnadenlos ausnutzte. Doch Einstellung und Moral der HG stimmten, das gibt Hoffnung für die nächsten Spiele.

Tore HG: Barchfeld (7/4), Hummerich (6/1), Hardege (2/1), Weis (1), Cohaus (1), Sobotta (1).

kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
29.04.2017 - 18:59 Uhr

B-Junioren-Landesliga: Kanngießer und Tauchmann treffen bei 2:1-Heimsieg

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt