Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Handball: Matthias Heim geht beim TV Jahn Duderstadt mit Leistung voran

Dominanter Doktor Handball: Matthias Heim geht beim TV Jahn Duderstadt mit Leistung voran

Beim jüngsten Heimspiel gegen Hameln war er der dominierende Duderstädter. Mit zehn Toren gegen den VfL, vor der Partie immerhin auf Platz zwei der Handball-Oberliga-Tabelle notiert, führte Matthias Heim seinen TV Jahn zum 30:26-Heimerfolg. Fünf seiner Volltreffer erzielte der wurfgewaltige Rückraumspieler innerhalb von nur neun Minuten.

Voriger Artikel
Tischtennis-Landesliga: Eichsfelder erwarten am Sonnabend Aufsteiger Wolfsburg
Nächster Artikel
Frauenhandball-Oberliga: Heimische Teams können Punkte für den Klassenverbleib gut gebrauchen

Die Frauen an seiner Seite: Matthias Heims Lebensgefährtin Monika Waligorska und Töchterchen Matilda.

Quelle: Richter

Duderstadt. Dank des Doktors Treffsicherheit zwischen der 31. und 40. Minute und des daraus resultierenden Vorsprungs konnten Verantwortliche, Akteure und Fans der Duderstädter nach den 60 Minuten endlich mal wieder ausgelassen jubeln.
Freudig gestimmt sind die Verantwortlichen des Oberligisten aus dem Untereichsfeld auch, wenn sie auf den 32-Jährigen, der am Duderstädter Eichsfeld-Gymnasium Sport und Mathematik unterrichtet, zu sprechen kommen. „Ich glaube, der erlebt bei uns gerade seinen siebten Frühling“, sagt TV Jahn-Manager Ekkehard Loest mit einem Schmunzeln.

Schon seit elf Jahren wirft Heim, der in Göttingen wohnt, seine Tore für die Duderstädter und opfert sich auch selbstlos in der Defensive für das Team auf. „Ich fühle mich in der Mannschaft sehr wohl. Wir haben eine gute Mischung aus älteren Spielern, die schon lange im Verein spielen, und ein paar jüngeren Akteuren, die gut mitziehen“, sagt der Handballer. Verletzungspech hätte „die Arbeit im Training und natürlich auch das Spiel nicht einfacher gemacht“, aber der Auftritt gegen Hameln sei „eine unserer besseren Leistungen gewesen. Da hat die Mannschaft mal gezeigt, zu was sie in der Lage ist. Leider sind wir noch zu unkonstant.“

In dieser Woche stand der „Top-Mann, der einfach ein netter Typ ist und auf den man sich immer verlassen kann“ (Ekkehard Loest) ausnahmsweise mal nicht auf dem Trainingsplatz, denn Heim war mit seinen Schülern im Rahmen einer Kursfahrt unterwegs. Wie wichtig seine Präsens auf dem Platz für den TV Jahn ist, wurde klar, als Heim wegen eines Nasenbeinbruchs nicht zur Verfügung stand. Rein optisch, sagt sein Coach Caillat mit einem Augenzwinkern, habe die Fraktur ihm jedoch nicht geschadet: „Ich finde, jetzt sieht er besser aus als vorher.“ cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt