Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Burgenteam unterliegt 20:30

Handball-Oberliga Burgenteam unterliegt 20:30

Die  HSG Plesse-Hardenberg bleibt weiter auf der Verliererstraße. Das Burgenteam unterlag in einem Nachholspiel beim Tabellendritten MTV Vorsfelde 20:30 (11:12) kam zuletzt ber 1:13 Punkte nicht hinaus.

Voriger Artikel
Guter Schlusspunkt einer starken Spielzeit
Nächster Artikel
ASC 46 wird doch noch Tabellendritter

Wolfsburg. Für die HSG war die fünfte Niederlage in Folge allerdings um ein paar Tore zu hoch ausgefallen. Schließlich hielt der Aufsteiger bis zum 17:19 (44.) recht gut mit, ehe Vorsfelde mit einem 5:0 Lauf auf 24:17 (50.) auf und davon zog. Dennoch lobte Trainer Dietmar Böning-Grebe den HSG-Auftritt um ersten Durchgang: „Da  waren wir vor allem auch in der Deckung recht gut.“ Probleme hatte aber das erneut im Rückraum deutlich dezimierte Burgenteam mit den großen Abwehrriesen der Gastgeber, die wie ein Bollwerk die HSG mit zunehmender Spielzeit zur Verzweiflung brachten.

„In der Endphase waren wir auch dann auch k.o.“, suchte Böning-Grebe aber nach keinerlei Entschuldigung.  Brand (9/4), Gloth (5), P. Schindler (2) sowie Brill, Glapka, Herrig und Lapschies (je 1) teilten sich die Tore des Verlierers.  Bock (7) erzielte die meisten Tore der Gastgeber.   

Im Schlagerspiel trennten sich der weiterhin ungeschlagene Northeimer HC und der Tabellenzweite VfL Hameln 21:21, nachdem der NHC zur Pause 8:13 zurückgelegen hatte.  Der Spitzenreiter liegt vier Spieltage vor Saisonende sechs Punkte vor ameHameln und  Hameln und kann in zwei Wochen im Heimspiel gegen HF Helmstedt-Büddenstedt die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die 3. Liga perfekt machen. Für den Aufsteiger HSG Plesse-Hardenberg geht nach der Osterpause in zwei Wochen mit dem vorletzten Heimspiel am 23. April gegen die TSV Burgdorf III weiter. nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
23.04.2017 - 15:47 Uhr

Bezirksliga: Nörten spielt groß auf

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt