Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
HSG Plesse unterliegt 25:29

Handball-Oberliga HSG Plesse unterliegt 25:29

Die HSG Plesse-Hardenberg hat das Rückspiel bei in Bad Nenndorf bei der HSG Schaumburg Nord mit 25:29 (11:18) verloren. Bereits im Hinspiel musste sich das Burgenteam mit 26:27 beugen.  Nach nunmehr 1:11 Punkte in Folge kassierten das Team um Trainer Dietmar Böning-Grebe die zwölfte Saisonniederlage.

Voriger Artikel
Obernfeld II zieht an eigenem 1. Team vorbei
Nächster Artikel
Magere Ausbeute: Zwei Spiele, ein Punkt
Quelle: dpa (Symbolbild)

„Das war nicht die Leistung, die wir zeigen können“, ärgerte sich der Coach: „Wir haben den Gegner zwischenzeitlich im Griff gehabt. Daraus haben wir kein Kapital geschlagen“, ließ der Trainer verlauten. Entsprechend fiel das Fazit aus: „An Chancen hätte es für 35 Tore gereicht, gemacht aber haben wir nur 25.  Mit 1:4, (5), 10:4 (13.) und 11:19 (31.) lag Plesse-Hardenberg schon frühzeitig deutlich im  Rückstand. Brand (6/1), Herrig (5), Lapschies (4), Gloth (3), Glapka (3/2), Grobe, Meyer, P. Schindler und S. Schindler (je 1) teilten sich die Tore des Burgenteams. Dohmeier (7) und Müller (6) erzielten die meisten Treffer des Siegers.  

In der Verbandsliga unterlag der Aufsteiger MTV Geismar beim MTV Braunschweig II mit 26:33 und muss weiterhin um den Klassenerhalt bangen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
25.05.2017 - 13:05 Uhr

Bezirksliga: Tabellenführer ist mit Sieg gegen Dostluk Spor Meister

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen