Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
TV Jahn verliert zum Abschluss mit 25:31

Handball-Oberliga TV Jahn verliert zum Abschluss mit 25:31

Der TV Jahn Duderstadt beendet die Handball-Oberliga-Saison mit einer Niederlage. Bei der HSG Schaumburg-Nord unterlag das Team von Trainer Thomas Brandes am Sonnabendabend mit 25:31 (13:18).

Voriger Artikel
Zum Finale zwei Siege
Nächster Artikel
Göttinger Adil Sbai in der Türkei angekommen
Quelle: Helge Schneemann

Duderstadt. In der für die Duderstädter sportlich unrelevanten Partie entschieden letztlich Kleinigkeiten. Der TV Jahn stand bereits als Tabellenvierter fest, vielleicht fehlte deswegen in den engen Phasen die letzte Konsequenz. „Der Knackpunkt waren die letzten zehn Minuten vor der Pause. Da hatten wir nach einer enormen Leistungssteigerung in der Abwehr die Chance vorbeizuziehen, leisteten uns aber im Angriff einfache Ballverluste“, so Brandes. Dennoch ist der scheidende Coach stolz auf sein Team: „Ich ziehe den Hut vor dieser Mannschaft. Der vierte Platz ist grandios.“

Die Partie stand im Zeichen des Abschiednehmens. Neben Brandes kehren auch Hrvoje Batinovic, Bencé Kanyo, Onno Döscher, Marcel Effenberger und Igor Schuldes nicht zum TV Jahn zurück. Weit mehr als 40 mitgereiste Jahn-Fans sorgten beim Abschiedsspiel mit Trommeln für Heimspielatmosphäre. Nach der Partie nutzten sie die Chance für ein letztes gemeinsames Foto mit Fans und Team. „Der Abschied ist nicht nur für mich, sondern auch für die Spieler sehr emotional. Ich bin sehr glücklich, dass meine Frau Michaela auch heute wieder dabei war“, betonte Brandes. - Tore TV Jahn: Batinovic, Fritsch (je 5), Schuldes (4), Effenberger, Kanyo (je 3), Grolig, Möller (je 2), Hupe. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.10.2017 - 13:03 Uhr

Er war beim 1. SC Göttingen 05 nie ganz weg, aber nun ist er wieder da auf der Trainerbank. Seit der ehemalige litauische Nationalspieler Arunas Zekas die B-Junioren der 05er trainiert, gab es in zwei Spielen zwei Siege. Im Niedersachsenliga-Heimspiel wurde der MTV Treubund Lüneburg mit 1:0 bezwungen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen