Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Handball: Verbandsligist HSG Plesse-Hardenberg tritt in Vellmar an

Test unter „realen Bedingungen“ Handball: Verbandsligist HSG Plesse-Hardenberg tritt in Vellmar an

Das dritte Testspiel der laufenden Saisonvorbereitungen führt die Verbandsliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg am Freitag um 19.15 Uhr zum Oberligisten TSV Vellmar. „Der Gegner ist für uns komplett unbekannt, wir haben noch nie gegen die Nordhessen gespielt“, sagt Trainer Dietmar Böning-Grebe.

Voriger Artikel
Luisa Huss aus Göttingen wird Zehnte beim "Cologne Beach Style"
Nächster Artikel
Handball-Oberlig HG Rosdorf-Grone verordnet sich straffes Vorbereitungs-Programm

Hofft auf Lücken in Vellmars Abwehr: Burgenteam-Kreisläufer Sebastian Herrig (2. v.r.).

Quelle: Pförtner

Bovenden. „Das wird eine gute Gelegenheit, unter realen Bedingungen zu testen, zumal wir wahrscheinlich erstmals mit dem kompletten Rückraum spielen können“, sagt der Coach. Es werden wieder einige Spieler fehlen, unter anderem Torwart Christian Wedemeyer, Sebastian Herrig und Florian Brill. „Da deren Positionen dreifach besetzt sind, können wir in voller Mannschaftsstärke antreten“, so Schlussmann und Teamsprecher Julian Zwengel.

Torjäger Christian Brand gefällt es immer besser bei der HSG: „Die Mischung zwischen jungen und erfahreneren Spielern passt hier perfekt. Ein richtig eingeschworener Haufen, der auch abseits des Spielfeldes viel gemeinsam unternimmt.“

Zu den Zielen in der kommenden Saison äußert sich der Neuzugang auch schon: „Wir möchten dieses Jahr möglichst bis Ende der Saison um den Aufstieg mitspielen. Ob es dann reicht, wird von vielen Faktoren abhängen. Aber wir werden als Team alles dafür tun, die Spiele positiv zu gestalten.“

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 18:16 Uhr

Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer rechnet in diesem Jahr nicht mehr mit der Verpflichtung eines neuen Sportdirektors beim Hamburger SV.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt