Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Harzer-Keiler-Run: Hindernisrennen komplett ausgebucht

Glücklich im Matsch Harzer-Keiler-Run: Hindernisrennen komplett ausgebucht

Die Begeisterung für den Harzer-Keiler-Run in Hörden am Harz ist ungebrochen. Die 5. Auflage des anspruchsvollen Jedermann-Hindernisrennen am Sonntag, 12. Juni, war schon kurz nach Anmeldestart komplett ausgebucht – alle 1400  Startplätze sind bereits vergeben.

Voriger Artikel
Tiftlingeröder Robin Arend hat das Dutzend voll
Nächster Artikel
Geismar erkämpft sich Sieg

Schön ist anders: Teilnehmer aus dem vergangenen Jahr quälen sich durch den Matsch.

Quelle: Henkel

Hörden. Die auf 12,5 Kilometer verlängerte Frischlingsfährte war „quasi parallel zur Anmeldeöffnung voll“, berichtet der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständige Stefan Henkel. Etwas länger dauerte es bei der nun 25 Kilometer langen Keilerfährte, doch auch diese warderart stark gefragt, dass schon bald keine Meldungen mehr möglich war. Immerhin seien, anders als im vergangenen Jahr, sind die Computerleitungen unter dem Anmeldeansturm dieses Mal nicht zusammengebrochen, sagt Henkel schmunzelnd: „Wir haben auch auf externe Server zurückgegriffen, wir entwickeln uns schließlich, genau wie das Rennen, auch weiter.“

Ebenso gespannt wie die Athleten, die extra lange wachblieben, um sich ab 24 Uhr umgehend einschreiben zu können, fieberten auch die Organisatoren mit. „Die Nacht war sehr kurz, an Schlaf ist da nicht viel zu denken“, sagt Henkel, der umso glücklicher ist, dass das Anmeldeprodezere so „reibungslos geklappt“ hat:  „Zwar ist es schon das 5. Mal, dass der Lauf stattfindet, so dass man bereits eine gewisse Routine entwickelt hat, aber trotzdem ist es immer wieder ein spannender Zeitraum.“

Um Läufern und Zuschauern – im vergangenen Sommer waren es mehr als 5000 Besucher – erneut spannenden Sport und ein reizvolles Ambiente zu bieten, wurden an den Streckenprofilen und den Hindernissen Modifikationen vorgenommen. Erstmals führt die Strecke bis zum Herzberger Welfenschloss, und die eine oder andere gleichermaßen herausfordernde wie attraktive Aufgabe hinsichtlich der Hindernisse wartet ebenso auf die Aktiven. „Ich will noch nicht ins Detail gehen, aber wir haben uns schon etwas überlegt“, verspricht Henkel.

Die dann gerade begonnene Fußball-EM werde keine Läufer oder Besucher kosten, glaubt der Kommunikationschef. „Das Deutschland-Spiel gegen die Ukraine beginnt erst um 21 Uhr“, erklärt er. „Da kann man sich bei uns vorher schön verausgaben und sich dann abends gemütlich vor den Fernseher setzen.“

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt