Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hausmeister halten sich im Hintergrund

Erlebnis Turnfest Hausmeister halten sich im Hintergrund

Übungsleiter in Sportvereinen wissen es genau: Mit Hausmeistern in den Sporthallen muss man sich gut stellen. Mit ihnen in Frieden auszukommen, bedeutet ein geregeltes Training ohne Nebengeräusche und eine entspannte Atmosphäre zu haben. Diese herrschte auch beim Zusammentreffen der Turnfest-Verantwortlichen des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) mit den Hausmeistern der städtischen Schulen.

Voriger Artikel
Starke Abstiegsvorstellungen
Nächster Artikel
Gräbel wird Trainer in Breitenberg
Quelle: r

Göttingen. Übungsleiter in Sportvereinen wissen es genau: Mit Hausmeistern in den Sporthallen muss man sich gut stellen. Mit ihnen in Frieden auszukommen, bedeutet ein geregeltes Training ohne Nebengeräusche und eine entspannte Atmosphäre zu haben. Diese herrschte auch beim Zusammentreffen der Turnfest-Verantwortlichen des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) mit den Hausmeistern der städtischen Schulen.

Dort sind während des Erlebnis Turnfestes von Donnerstag, 23. Juni, bis Montag, 27. Juni, die Teilnehmer und Volunteers aus Niedersachsen untergebracht. Dann werden Klassenräume zu Schlafzimmern und die Duschräume der Sporthallen zu Badezimmern.

Die Göttinger Hausmeister stehen in diesen Tagen nicht an vorderster Front, das übernehmen Helferteams mit Quartiermeistern. Sie sind im 24-Stunden-Schichtdienst gefordert, haben von der Einlasskontrolle bis zur Herrichtung des Frühstücks verschiedene Aufgaben übernommen. Dennoch müssen die Hausmeister auf Abruf verfügbar sein.

Übernachtungen

Mit 21 Schulen als Übernachtungsmöglichkeit planen die NTB-Verantwortlichen zurzeit. Nach dem Meldeschluss am Montag gibt es noch keine komplette Auswertung der Zahlen. „Wir rechnen damit, dass drei bis vier Schulen noch herausfallen“, sagt NTB-Mitarbeiter Bernd Knapen, der sich um die Belegung kümmert.

Er rechnet damit, dass 18 am Ende übrig bleiben. Die Teilnehmer konnten bei der Anmeldung Wünsche äußern. Viele haben sich für eine Unterbringung nahe ihrer Wettkampfstätte entschieden, andere für kurze Wege zum Bahnhof und in die Innenstadt.

„Das Otto-Hahn-Gymnasium ist so gut wie voll. Da könnte es Probleme geben, alle Wünsche zu berücksichtigen“, so Knapen, der hier viele Sportler unterbringen wird, die in der Sparkassenarena gefordert sein werden.kal

Für NTB-Mitarbeiter Bernd Knapen, zuständig für die Gemeinschaftsquartiere in den Schulen, ist es wichtig, dass zur Frühstückszeit nicht nur das gesamte Helferteam vor Ort in den Schulen ist, sondern auch der jeweilige Hausmeister. „Dann laufen die Kaffeemaschinen, die Mädchen föhnen sich die Haare und die Jungs schmeißen den Rasierapparat an.“

Das jeweilige schulische Stromnetz müsse schon zu diesem Zeitpunkt Höchstleistungen bringen. Über entsprechende Absicherungen wurde genauso gesprochen wie über Schlüsselsätze für die Helfer, Reinigungstermine der sanitären Anlagen, selbstschließende Klassenräume, Bewegungsmelder, die bei jedem Toilettengang eine ganze Vereinsgruppe in einem Klassenraum wecken könnten und Alarmanlagen.

Dirk Platta, Organsiationschef des Turnfestes, forderte die vielen Männer und wenigen Frauen, die in Göttingen diesen Job inne haben, auf: „Seien Sie mit Freude bei der Arbeit. Auch die Schulen bleiben in Erinnerung, wenn Teilnehmer über das Göttinger Turnfest sprechen.“ Nicht wenige Hausmeister antworteten: „Das sind wir doch immer!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 19:30 Uhr

Überraschungsteam Eintracht Frankfurt hat beim FC Augsburg einen Dämpfer erlitten und den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt