Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hip-Hop zum spanischen Fandango

„Sport Meets Music“ Hip-Hop zum spanischen Fandango

„Hip-Hopper brauchen einen Groove“, sagt Christoph-Mathias Mueller, Generalmusikdirektor des Göttinger Symphonie Orchesters (GSO). Seine Aufgabe war es, für die Benefiz-Gala „Sport meets Music“ Stücke zu verschiedenen Sportarten auszuwählen - so auch für die Formation „R.A.G.E.“ der Hip Hop Dance Academy.

Voriger Artikel
Beim TV Jahn Duderstadt ist Ruhe eingekehrt
Nächster Artikel
Nesselröden peilt Sieg vor langer Pause an

Die Hip-Hop-Gruppe R.A.G.E. und GSO-Leiter Christoph-­Mathias Mueller (2.v.r.) treten bei „Sport Meets Music“ auf.

Quelle: HW

Göttingen. Zu diesen Stücken überlegen die Gruppen sich eine Choreografie, die sie dann am Galatag in der Stadthalle zur Live-Musik des GSO vorführen. Ein klassisches Stück mit „Groove“ zu finden, sei gar nicht so einfach, so Mueller. Für die Hip-Hop-Gruppe hat er sich schließlich für den spanischen Fandango „Doña Francisquita“ von Amadeo Vives entschieden. „Das Stück ist sehr rhythmisch und temperamentvoll“, so seine Einschätzung.

„Wir haben erstmal ein bisschen gebraucht, um mit dem Stück umzugehen“, sagt ­Daniel Decavele, einer der zwei Choreographen der Gruppe. Auf die Frage Muellers an die Tänzer, ob sie auch in ihrer Freizeit Musik hören, verneinten alle. „Wir haben uns dann erstmal auf die ­Höhepunkte des Stücks konzentriert“, erzählt Decavele über das Vorgehen. Die ruhigeren Parts haben sie vorerst zurückgestellt.

„Wir haben bestimmte Grundbewegungen angepasst und neue Elemente eingefügt“, gibt Decavele eine kleine Vorausschau auf den Hip-Hop-Auftritt auf der Gala, mit deren Erlös die Jugendarbeit von Göttinger Sportvereinen unterstützt werden soll. Und Mueller ist gespannt auf die Choreo: „Die Hip-Hopper sind sehr professionell“, sagt er, „die Choreographien waren immer sehr fantasievoll“. Schließlich ist das nicht der erste „Sport meets Music“-Auftritt der Gruppe. hsc

Tickets für „Sport Meets Music“ am Sonntag, 23. Oktober, ab 18 Uhr in der Stadthalle, Albaniplatz 2, sind unter gt-tickets.de oder in den Tageblatt-Geschäftsstellen Göttingen, Weender Straße 44, und Duderstadt, Marktstraße 9, erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Hannah Scheiwe

10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt