Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Hobbysportler messen sich beim Volkstriathlon

Dritte Auflage des Ausdauer-Spektakels Hobbysportler messen sich beim Volkstriathlon

Zum dritten Mal gehen am kommenden Sonntag Ausdauer-Enthusiasten, vor allem aber auch Hobbysportler an den Start des Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlons.

Voriger Artikel
Derby-Charakter ist am Sonntag zweitrangig
Nächster Artikel
Nach zwei Begehungen folgt Absage

Erste Disziplin: Im Freibad am Brauweg fällt der Startschuss für die verschiedenen Wettkämpfe.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Rund 670 Triathleten haben sich bisher für die Wettkämpfe rund um das Jahnstadion angemeldet, wobei die Volksdistanz über 0,5 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen bereits seit Wochen ausgebucht ist. Für die wenigen freien Startplätze gibt es laut Veranstalter Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) am morgigen Sonnabend um 16 Uhr im Jahnstadion noch die Möglichkeit nachzumelden.

„Ich freue mich, dass es 100 Teilnehmer mehr als im Vorjahr sind“, sagt Veit Hesse von der GoeSF, die als Veranstalter unter anderem von den Stadtwerken Göttingen und dem Unternehmen Frank Neumann’s Laufline unterstützt wird. Neben dem Volkstriathlon, dessen Radstrecke bis nach Sieboldshausen führt, sind am Sonntag ein Kindertriathlon (50 m – 2 km – 400 m, Beginn 9.30 Uhr), ein Schnuppertriathlon (0,17 km – 10 km – 2 km) und ein Staffelwettbewerb auf der Volksdistanz (beide Beginn 10.15 Uhr) im Angebot. Die Siegerehrung soll gegen 15 Uhr stattfinden.

Mit der Startnummer 134 wird beim Volkstriathlon Maren Wolter von der TG Witten an den Start gehen, die in der Frauenkonkurrenz als heißeste Kandidatin auf den Sieg gilt. Eine ihrer schärfsten Rivalinnen dürfte Judith Lotz sein, die sonst für den Triathlon Jena in der 1. Triathlon-Bundesliga startet. Wie bei den Frauen Lokalmatadorin Sanna Almstedt vom Ausdauersportverein für Menschlichkeit dürfte im Hinblick auf das starke Teilnehmerfeld auch Hendrik Becker vom Kasseler Klub 3athlon.org Probleme haben, den Titel zu verteidigen.

Der Volkstriathlon ist die fünfte und letzte Station des Göttinger Jedermann-Wettbewerbs für Amateursportler Gö-Challenge. Nach dem Frühjahrsvolkslauf, der Tour d’Energie, dem Altstadtlauf und „run and bike 4 help“ führen bei den Frauen Sanna Almstedt und bei den Herren Nils Uhde. Siegerehrung soll am Sonntag um 15.30 Uhr sein.

Beim Volkstriathlon, für den zwei Buslinien umgeleitet werden (siehe Kasten rechts), engagieren sich die Mitveranstalter ASC 46 und Waspo 08 im Rahmenprogramm. Unter anderem soll eine Bergwelt aufgebaut werden, mehrere Stände bieten Informationen zum Thema Leistungsdiagnostik – und vor allem können sich Sportler nach vollbrachtem Wettkampf massieren lassen.

Von Eduard Warda

  Umleitungen
  Zwischen 8 und 15.30 Uhr ist am Sonntag der Sandweg zwischen Lotzestraße und der Kreuzung Rosdorfer Weg gesperrt, zwischen 10 und 14.30 Uhr der Bereich zwischen dem Rosdorfer Kreisel und dem Kreisel am Ascherberg. Die Busse der Linien 4 und 14 werden zwischen 10 und etwa 16 Uhr umgeleitet. Die Linie 4 fährt in dieser Zeit von der Lotzestraße direkt die Haltestelle Pommerneck an, die Linie 14 wird über Siekhöhenallee, Kasseler Landstraße, Groner Landstraße und Bürgerstraße umgeleitet.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.10.2017 - 18:09 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga sind am Wochenende alle Augen auf das Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten SG Bergdörfer und dem Spitzenreiter Sparta Göttingen in Langenhagen gerichtet. Anpfiff sämtlicher Partien ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen