Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Holger Schulz neu im Jahn-Team

Handball Holger Schulz neu im Jahn-Team

Holger Schulz wird am Mittwoch um 20 Uhr in der Duderstädter Sporthalle „Auf der Klappe“ sein, um sich das Testspiel des TV Jahn Duderstadt gegen die Bundesliga-Reserve des MT Melsungen anzuschauen.

Voriger Artikel
SG Bergdörfer hat jetzt einen „Doc“
Nächster Artikel
TV Jahn-Test gegen Melsungen fällt aus

Tobias Fritsch (TV Jahn) will gegen Melsungen überzeugen.

Quelle: Alciro Theodoro da Silva

Duderstadt. Es wird nicht die einzige Partie bleiben, die sich der gebürtige Ebergötzer im Verlauf der Saison ansehen wird, denn Schulz gehört seit dem Ausscheiden von Manager Michael Kienberger mit zum Team der Eichsfelder.

„Ich finde, für die vierte Liga muss man keinen Manager haben“, sagte der in Seeburg lebende Schulz. Wobei er durchaus Dinge managt, die mit der Oberliga-Crew des TV Jahn zu tun hat. Er wird nicht müde zu betonen, dass es ihm vor allem um die Teamarbeit geht. Das Zusammenspiel mit dem Vorsitzenden Axel Klingebiel und Schatzmeister Marcus Rode gefiel ihm von Anfang an, aber auch der Kontakt zu Trainer Thomas Brandes und der Mannschaft gefällt ihm ausgesprochen gut.

„Die Aufgaben sind inzwischen so vielfältig geworden, dass einer allein es gar nicht schaffen kann“, sagte der ausgebildete Krankenkassenbetriebswirt Schulz. Sein Arbeitgeber, die Barmer GEK, ist Kooperationspartner des TV Jahn Duderstadt, von daher gab es den Kontakt schon im Vorfeld. „Als sich herausstellte, dass Michael erst einmal nicht zur Verfügung stehen würde, habe ich mich entschieden, mit einzusteigen“, sagte Schulz. „In diesen extremen Wochen hat sich ein großes Vertrauen aufgebaut, sodass sich aus der sehr zeitintensiven Zusammenarbeit auch ein sehr freundschaftliches Verhältnis entwickelt hat“, sagte Schulz.

Denn eigentlich hatte der Sportfan durch und durch gar nicht das Ansinnen, in die Vereinsarbeit einzusteigen. Doch es kam anders für den Fan des FC Bayern München. Inzwischen ist er aber mit großem Engagement dabei. Und restlos begeistert ist er von der neuen Besetzung des TV Jahn in der kommenden Saison. „Ich glaube, vom Niveau her ist es die beste Mannschaft, die wir seit langer Zeit in Duderstadt gehabt haben. Trotzdem denke ich, sollten wir die Saison locker angehen und sehen, wie sich alles entwickelt“, sagte der 46-Jährige.vw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
04.12.2016 - 12:05 Uhr

Das 13. Erfolgserlebnis des Bundesliganeulings aus Leipzig wurde von "einer kapitalen Fehlentscheidung" überschattet. Das Missgeschick von Schiedsrichter Dankert sorgt nach der Partie für jede Menge Wirrwarr.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt