Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Im Eichsfeldderby fallen keine Tore

Fußball-Frauen-Kreisliga Im Eichsfeldderby fallen keine Tore

Über Ostern fuhr von den Eichsfeld-Vertretern in der Frauen-Fußball- Kreisliga nur Schwarz-Weiß Bernshausen einen Sieg ein: Beim Tabellenletzten siegte die Elf um Torjägerin Bianca Klennert souverän mit 10:0. Das Eichsfeldderby zwischen TSV Seulingen und FC Mingerode endete am Sonnabend, 11. April, dagegen torlos. Zwei Tage später sorgte der FC am Ostermontag, 13. April, mit dem gleichen Ergebnis gegen den Tabellenführer FC Eisdorf für eine Überraschung. Zuguterletzt unterlag der TSV Nesselröden dem VfB Bad Sachsa auf eigenem Platz mit 1:5.

Voriger Artikel
Bilshäuserinnen schöpfen noch einmal Hoffnung
Nächster Artikel
JSG Duderstadt-Rollshausen geht an den Start

Zu spät: Seulingens Lena Achtermeier (r.) kann den Pass der Mingeröderin Carmen Busse nicht abfangen.

Quelle: Walliser

TSV Seulingen – FC Mingerode 0:0. Es war ein ausgeglichenes Derby, in dem beide Abwehrreihen überzeugten und kein Gegentor zuließen. 

TSV Nesselröden – VfB Bad Sachsa 1:5 (0:2). „Die Gäste kamen zu fünf Torschüssen und erzielten damit fünf Tore“, kommentierte TSV-Coach Olaf Schneemann die Partie. Seine Elf hielt zwar kämpferisch dagegen, doch am Ende siegten die Gäste verdient, wenn auch zu hoch. – Tore: 0:1 Flohr (7.), 0:2 Wolf (9./Eckball direkt verwandelt, 0:3 Degenhardt (50.), 0:4 Flohr (75.), 0:5 Sander (77.). 1:5 Nörthemann (78.).

TSV Renshausen/Krebeck II – SV Niederorschel. Die Begegnung ist ausgefallen, weil die Gastgeberinnen keine Mannschaft aufbieten konnten.

SG Förste/Dorste – SW Bernshausen 0:10 (0:5). Es war eine einseitige Partie mit einem klaren und hochverdienten Sieg der Eichsfelderinnen. Die Tore erzielten Klennert (4), Klameth, N. Gawor, Karczmarek, Hagemann, Polenz und Kurth.

FC Mingerode - FC Eisdorf 0:0. Für den Tabellenführer war es nach zwölf Siegen das erste Unentschieden. Der Punktgewinn war für den FC hochverdient, denn in der siebten Spielminute hätten die Gastgeberinnen in Führung gehen können, aber sie vergaben einen Handelfmeter. FC-Keeperin Carina Weber zeichnete sich durch Paraden aus und hielt ihr Gehäuse gegen den Spitzenreiter sauber.

VfB Bad Sachsa – Germania Breitenberg II. Auch diese Partie musste ausfallen, weil die Breitenberger Reserve aufgrund von Verletzungen, Krankheiten und Urlaub keine Mannschaft stellen konnte.

                                                                                                                                                    Von det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.10.2017 - 21:28 Uhr

Das Ende einer Ära: Karl Rothmund hat sein Amt als Präsident des zweitgrößten Landesverbandes in Deutschland abgelegt. Der 74-Jährige war insgesamt 27 Jahre für den NFV tätig.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen