Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Jan Mügge verstärkt NBBL des BBT Göttingen

Erfreuliche Neuigkeiten Jan Mügge verstärkt NBBL des BBT Göttingen

Kurz vor dem Qualifikationsturnier der Nachwuchsbasketball-Bundesliga am kommendeen Sonntag gibt es erfreuliche Neuigkeiten für das BBT Göttingen.

Voriger Artikel
Ministranten schwingen beim Tennistraining in Seeburg den Schläger
Nächster Artikel
FC Bayern gleicht Finale gegen Bamberg aus

Jan-Philipp Mügge, ehemaliger deutscher Meister in der JBBL mit den Young Dragons.

Quelle: Archivfoto

Göttingen. Jan-Philipp Mügge, ehemaliger deutscher Meister in der JBBL mit den Young Dragons, schließt sich dem Team von Headcoach Sepehr Tarrah an und verstärkt die Rotweißen bereits am kommenden Sonntag in der ersten Qualifikationsrunde, die in der Sporthalle des Hainberg Gymnasiums stattfinden wird.

Der gebürtige Göttinger kehrt nach einem Jahr aus dem Jugendkonzept der EWE Baskets Oldenburg und zwei Spielzeiten bei den Young Dragons in Quakenbrück zurück in seine Heimatstadt. Neben seinem Abitur, das der Guard am Felix-Klein-Gymnasium absolvieren wird, ist er als fester Bestandteil des neuen NBBL-Kaders eingeplant und unterstützt das Team des BBT Göttingen bereits seit mehreren Wochen im Training.

Am kommenden Sonntag wird er gemeinsam mit seinen neuen Teamkollegen um den Einzug in die zweite Runde des Qualifikationsturniers für die NBBL kämpfen. „Ich bin sehr froh, dass Jan sich dazu entschieden hat, nach Göttingen zurückzukehren. Er ist ein sehr gut ausgebildeter Spieler, der unserem Nachwuchsprogramm neue Qualität geben wird“, so Tarrah.

Mügge kam bei den Oldenburgern in der abgelaufenen NBBL-Saison in durchschnittlich 14 Minuten auf durchschnittlich 3,4 Punkte, 1,2 Rebounds und 0,7 Assists. Im Vorjahr gewann er mit den Young Dragons die deutsche Meisterschaft in der JBBL und war mit 13,4 Punkten und 3 Rebounds im Schnitt ein Leistungsträger im Team der Quakenbrücker.

lv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Hardenberg Klassika Gartenmarkt