Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Jannes Heinemann und Felix Stephan dominieren

Radball-Wochenende in Bilshausen Jannes Heinemann und Felix Stephan dominieren

Der Radball-Nachwuchs liegt dem RV Möve Bilshausen sehr am Herzen. Aus diesem Grund veranstaltet er in jedem Jahr ein sogenanntes Radball-Wochenende, an dem sich die Aktiven mit anderen Vereinen messen können.

Voriger Artikel
Große Integrationserfolge auf kleinem Feld
Nächster Artikel
Iverson nicht in der Lokhalle

Augen nur für den Ball: Florian Beck vom RV Möve Bilshausen II (rechts) verteidigt das Spielgerät gegenüber seinem Gegner Tom Schüßler vom RSV Tollwitz.

Quelle: Tietzek

Dabei stachen zwei Bilshäuser Duos besonders heraus. Bei der U 11 gewannen Leon Schreier und Linus Heinemann (siehe auch Bericht unten). Mit einer beeindruckenden Leistung entschieden Jannes Heinemann und Felix Stephan die U-17-Konkurrenz für sich.

Die Bilshäuser mussten sich dabei gegen aktuelle und ehemalige Teilnehmer an Deutschen Meisterschaften behaupten. Doch das starke Teilnehmerfeld beeindruckte die beiden Eichsfelder keineswegs. Sie gewannen insgesamt sieben Partien in Folge. Das Schlüsselspiel war dabei die fünfte Begegnung gegen Klein Winternheim, das Team, das bei der letzten Deutschen Meisterschaft den siebten Platz belegt hatte.

Durch eine sehr abgeklärte Spielweise triumphierten die Bilshäuser am Ende aber mit 3:2. Bereits vor dem letzten Match gegen den ehemaligen U-15-Meister aus Bolanden standen die Bilshäuser als Turniersieger fest. So schmerzte sie die einzige Niederlage des Tages gegen den RV Bolanden (0:4) auch nicht mehr wirklich.

Die Jüngsten des Pokalturniers, Leon Schreier und Linus Heinemann, erwiesen sich als ausgesprochen nervenstark. In ihrer Gruppe hatten sie sich mit drei Siegen souverän gegen die Nachbarn aus Rollshausen, Etelsen II und Laubach die Führung gesichert.

Im Finale ging es nun gegen die Vertretung aus Mücheln. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, und so stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. In der anstehenden Verlängerung gelang keinem der Duos ein Treffer, so dass das Vier-Meter-Schießen die Entscheidung bringen musste. In diesem war Leon Schreier ein Mal erfolgreich, während sein Partner alle gegnerischen Schüsse abwehren und dadurch den Pokalsieg unter Dach und Fach bringen konnte.

In der U-15-Konkurrenz boten die Bilshäuser Thies Heinemann und Lukas Stephan ebenfalls eine gute Vorstellung. Am Ende reichte es für die Radballer zu Platz 3, hinter den älteren Duos aus Lüblow und Hahndorf.

Auch die Herrenteams bekamen in Bilshausen die Chance, sich dem Publikum zu präsentieren. Allerdings landeten die beiden Möve-Vertretungen Stefan Macke/André Sieg und Fabian Kreis/Leander Morgenstern in der Endabrechnung nur auf dem fünften und sechsten Platz. Die dritte Bilshäuser Vertretung mit Nils Müller und Timo Strüber musste nach nur einem Sieg gegen die eigene erste Mannschaft mit dem letzten Rang vorlieb nehmen.

Von Vicki Schwarze

Ergebnisse

U 11: 1. Bilshausen I (Linus Heinemann/Leon Schreier), 2. VfH Mücheln, 3. Bilshausen II (Constantin Beck/Jonathan Fuchs).

U 15: 1. SVW Lüblow, 2. RCG Hahndorf, 3. RV Möve Bilshausen (Thies Heinemann/Lukas Stephan).

U 17: 1. RV Möve Bilshausen I (Felix Stephan/Jannes Heinemann), 2. RV Bolanden, 3. RV Klein-Winternheim, 4. RV Laubach, 5. RSV Sangerhausen, 6. RSV Tollwitz, 7. SV Kassel-Nordshausen, 8. RV Möve Bilshausen II (Marius Agte/Florian Beck), 9. RSV Gifhorn.

Herren: 1. Eintracht Baunatal, 2. Göttingen (Torsten Knobloch/Simon Voss), 3. RSV Sangerhausen, 4. Ilfeld, 5. Bilshausen I (Stefan Macke/André Sieg), 6. Bilshausen II (Fabian Kreis/Leander Morgenstern), 7. Bechofen, 8. Stahlross Obernfeld (Fabian Frölich/Sven Fütterer), 9. Bilshausen III (Nils Müller/Timo Strüber).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.08.2017 - 12:49 Uhr

Kreisliga: SV Groß Ellershausen/Hetjershausen muss auswärts ran

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen