Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kees schließt zu deutscher Spitze auf

Rollkunstlauf Kees schließt zu deutscher Spitze auf

Inga Knorr, Vorzeigeathletin des 1. Rollsport-Clubs Göttingen (RCG), bestätigte bei der neunten Auflage des von ihrem Verein ausgerichteten Gänseliesel-Pokals mit dem Sieg in der Meisterklasse ihre Ausnahmenstellung. Clubkameradin Corinna Kees zeigte im Solotanz der Schüler B, dass sie mittlerweile ganz nah an die deutsche Spitze herangerückt ist.

Voriger Artikel
Leichtathletinnen vom Trainingslager in Italien begeistert
Nächster Artikel
Bing Tan unschlagbar

Starker Auftritt: Corinna Kees vom 1. RCG überzeugte mit ihrer Kür die Wertungsrichter.

Quelle: Heller

200 Rollkunstläufer aus elf niedersächsischen Vereinen trafen sich beim 9. Gänseliese-Pokal in Göttingen. Das Turnier wird seit 1993 alle zwei Jahre vom 1. RCG ausgetragen und markiert den Start in die niedersächsische Rollkunstlaufsaison. Die ausgeschriebenen Wettbewerbe sind breit gefächert, so dass von den Minis bis zur Meisterklasse Starts möglich sind. 

Die Hoffnungsträger von morgen können bereits mit fünf Jahren Wettkampfatmosphäre schnuppern und vor Publikum ihr Können zeigen. Den älteren Läufern dient die Veranstaltung in erster Linie zur Vorbereitung auf die Meisterschaften ab Juni. Beim Gänseliesel-Pokal zeigt sich, wo die Aktiven  im Vergleich mit Läufern aus anderen Vereinen stehen. So kamen die Wertungen für Corinna Kees im Solotanz ganz dicht an die der Erstplatzierten der Schüler B bei den Deutschen Meisterschaften, Jana Thormann aus Einbeck, heran. Auch Pia Willig konnte bei den Schülern D (bis neun Jahre) im Kürlaufen vorne mithalten.

Inga Knorr, WM-Teilnehmerin 2007 und 2008, zeigte zum ersten Mal ihr neues Kürprogramm zu der Filmmusik von „Das Piano“. Zusammen mit Trainingspartnerin Nadine Grüneberg aus Osterode startete sie im Wettbewerb Meisterklasse.

Ergebnisse des 1. RCG

Breitensport: Minis 2003/04: 2. Maja Willig, 5. Sine Böning, 6. Sina Böning; Anfänger 2001 und jünger: 3. Alina Apel, 4. Amalia Gailing; Anfänger 2000: 3. Anna-Lena Weber, 4. Sophia Orth. 

Freiläufer 1999 und jünger: 2. Nele Mascher, 7. Yael Moschner; Freiläufer 1994 – 97: 1. Lene John, 3. Ilona Ussoltsev, 4. Alina Claus, 6. Yvonne Zörner, 9. Yvonne Kees. – Figurenläufer 1996 und älter: 1. Johanna Söllner, 3. Meenje Otto, 4. Nadine Curdt, 7. Mara Heineke. – Kunstläufer: 6. Corinna Kees; Nachwuchs: 3. Lina Willig; Cup: 1. Carolin Schomburg

Solotanz Schüler B: 2. Corinna Kees, 3. Sünnje Otto; Schüler A: 1. Johanna Söllner, 2. Nadine Curdt; Junioren: 2. Sandra Kulle, 3. Merle Schmidt

Kür Leistungssport: Schüler D: 3. Pia Willig; Schüler C: 4. Anne Klinger, 5. Lea Sundmacher, 7. Henrike Söllner; Meisterklasse: 1. Inga Knorr

Von kli/mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.10.2017 - 18:09 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga sind am Wochenende alle Augen auf das Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten SG Bergdörfer und dem Spitzenreiter Sparta Göttingen in Langenhagen gerichtet. Anpfiff sämtlicher Partien ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen