Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Fünf Göttinger Landesmeister

Kinder und Schüler beim Karate-Wettkampf Fünf Göttinger Landesmeister

Bei den Karate-Landesmeisterschaften der Kinder und Schüler in Bad Bentheim waren die Teilnehmer der Göttinger Karate-Akademie sehr erfolgreich: Fünf Landesmeister, vier zweite und drei dritte Plätze, so das Ergebnis des Vereins.

Voriger Artikel
Noch zu nervös
Nächster Artikel
Europameisterschaft in Kroatien

Göttingen. Nur auf der Landesmeisterschaft war die direkte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft (DM) der Schüler (Altersklasse U12 und U14) möglich. Die Chance nutzte unter anderem Fynn Maliska: Er sicherte sich mit dem Sieg in der Kategorie Kumite U14 / +50kg und einem guten zweiten Platz in der Kategorie Kata U14 - im Finale stand er dem Emdener Landeskadermitglied Fabian Flocken gegenüber - gleich zwei Tickets für die DM.

 

Auch die Jüngsten zeigten, dass das Team der Karate-Akademie  top vorbereitet war. In der Diziplin Kata der Kinder U8 setzten die Göttinger den Maßstab und errangen durch Mila Marija Šušnica bei den Mädchen und Deniz Yaldiz bei den Jungen den Titel. Der zweite Platz von Alexey Buntakov und der dritte Platz von Sofia Scheidt komplettierten den Erfolg. Yaldiz war auch im Freikampf (Kumite) von keinem Gegner zu bezwingen und holte erneut den ersten Platz.

 

Ähnlich erfolgreich verliefen die Kumite Wettbewerbe der Alterklasse unter 10 Jahren für die Göttinger: In der Gewichtsklasse bis 26 kg ließen Alexander Scheidt und Niels Lugert ihren Gegnern keine Chance. Im vereinsinternen Finale konnte sich Alexander mit 1:0 gegen Niels durchsetzen. Kasimir Wilhelm kämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 32 kg erfolgreich ins Finale vor, konnte sich aber in diesem nicht durchsetzen und wurde Zweiter. 

Am Nachmittag fanden die Wettkämpfe der Schüler B (unter 12 Jahre) und Schüler A (unter 14 Jahren) statt. Mit Louis Freiberg, Robert Walter, Devin Tiago Kronhard, David Domazet und Fynn Maliska gingen fünf Göttinger auf Titeljagd - mit dem Ziel, sich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. In der Klasse Kumite U12 / –38 kg  kämpfte sich Devin Tiago Kronhardt mit exzellenten Fußtechniken bis in Halbfinale vor. Hier konnte er seine Stärke gegen die kompakte Deckung seines Gengners nicht auspielen und verpasste den Einzug ins Finale. Im nachfolgenden Kampf um Bronze zeigte Kronhardt Courage und siegte verdient.

Im Kumite U12 / +38 kg  zog David Domazet souverän durch die Vorrunde und traf im Halbfinale auf einen starken Gegner aus Syke. In dem spannenden Kampf lag Domazet lange Zeit in Führung, konnte diese aber nicht halten und verlor mit 10:9. Den Kampf um Platz drei gewann er gegen seinen Vereinskameraden Robert Walter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
05.12.2016 - 17:39 Uhr

Nach seiner Schwalbe beim 2:1-Sieg gegen den FC Schalke 04 musste Leipzigs Timo Werner viel Kritik einstecken - und jetzt kommt auch noch Spott dazu

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt