Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Knapp 100 Fahrer beim Prolog

Tour d'Energie Knapp 100 Fahrer beim Prolog

Flinke Fahrradfahrer sind am Sonnabend zwischen Rosdorf und Settmarshausen in Aktion zu sehen. Beim Sehenswert-Prologzeitfahren der Tour d´Energie müssen die Aktiven 4,6 Kilometer hinter sich bringen.

Voriger Artikel
Rhönradturner des ASC 46 sind mit dabei
Nächster Artikel
DOG-Forum mit Schenk

Radfahrer am Hohen Hagen (Archivbild)

Quelle: Pförtner/Archiv

Göttingen. Wie schon im Vorjahr haben sich knapp 100 Fahrer für das Rennen angemeldet, das vom Tuspo Weende sowie der Agentur personal sports ausgerichtet wird.

Ab 14 Uhr werden auf der Ohlenhuser Landstraße im 30-sekündigen Abstand die Fahrer auf die insgesamt ansteigende Strecke (80 Höhenmeter) geschickt. Nicht am Start stehen wird Vorjahressieger Kai-Henrik Günther, der 2015 die Distanz bei teilweise starkem Wind in 6:39 Minuten hinter sich brachte.
Gesucht wird nicht nur Günthers Nachfolger, sondern auch jener des Grotefend-Gymnasiums Hann. Münden. Dieses sicherte sich im vergangenen Jahr in der Besetzung Nicolas Nikuradse, Stefan Albers und Niklas Scheler die Schulwertung. Zählt dafür bei der Tour d´Energie die pure Anzahl an Finishern, so ist beim Prolog die Zielzeit von jeweils drei Fahrern einer Schule entscheidend.
Das Event ist Auftakt des dreiteiligen „Das Backhaus-Zeitfahrcup“. Er wird mit dem Flachzeitfahren in Rosdorf (12. Juni) sowie dem Bergzeitfahren in Hemeln (18. September) abgeschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
mehr
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt