Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Koch: „Amateurhafte Bedingungen“ bei 05

Landesliga Koch: „Amateurhafte Bedingungen“ bei 05

Die einen wollen ihre gute Serie fortsetzten, für die anderen geht es um den ersten, wichtigen Saisonsieg in der Fußball-Landesliga: Während der RSV 05 und der FC Grone nach schwachem Saisonstart immer noch auf den ersten Dreier warten, will die SVG in Einbeck nachlegen. Der TSV Holtensen spielt gegen U.L.M. Wolfsburg auf Sieg.

Voriger Artikel
Vom Trainingslager im Staatsbad zum DHB-Pokal
Nächster Artikel
Vorstand entlässt Trainer Holger Koch

Kein besonders optimistischer Blick in die Zukunft: 05-Trainer Holger Koch hat einiges zu kritisieren.

Quelle: Pförtner

RSV 05 – Braunschweig SC Acosta (Sonntag, 15 Uhr, Benzstraße). „Natürlich ist die Stimmung nicht so gut“, sagt 05-Trainer Holger Koch. Aber Fehlstart? „Das Gerede kann ich nicht hören“, sagt Koch. Dabei hat der RSV 05 einen solchen hingelegt. Drei Spiele, nur zwei Punkte und Tabellenplatz 14, dazu unter der Woche das Aus im Pokal gegen Sparta bei schwacher Leistung. „Wir spielen noch nicht so Fußball, dass wir siegen könnten“, analysiert der RSV-Coach. Trotzdem will er von einem Fehlstart nichts hören. „Unser Ziel ist es, uns mit unserer jungen Truppe in der Liga zu etablieren und die Klasse zu halten. Die, die von einem Spitzenplatz reden, sind Träumer. Das ist mit dem geringen Etat und unter amateurhaften Bedingungen nicht drin.“ Das dürfte gesessen haben. Denn viele RSV-Fans wollen die Schwarz-Gelb-Grünen oben sehen.

Dazu muss ein Erfolg gegen den Aufsteiger aus Braunschweig her. Und der ist mit drei Siegen – unter anderem 4:0 gegen Holtensen und 3:1 gegen Grone – in die Saison gestartet. „Daher sind die auch klarer Favorit“, betont Koch, der den Gegner nicht kennt. „Aber das wird ganz schwer. Trotzdem wollen wir gewinnen.“ Der Einsatz von Erkan Beyazit ist dabei fraglich. Spielen können aber wohl Christian Horst, Erol Saciri, Özkan Beyazit und Mathis Klein.
SVG Einbeck 05 – SVG (Sonntag, 15 Uhr). Bei Ligakonkurrent SVG könnte es dagegen kaum besser laufen. „Außer wir hätten noch zwei Punkte mehr geholt“, sagt Trainer Carsten Lakies, der mit dem Saisonstart dennoch „sehr zufrieden ist. Darauf wollen wir uns aber nicht ausruhen.“ Gegen Einbeck soll der nächste Dreier her. Den Gegner kenne er zwar nicht, „aber wir schauen eh nur auf uns und versuchen unser Spiel durchzudrücken“, sagt Lakies, der bis auf Micha Alexander alle Spieler zur Verfügung hat.

FC Grone – MTV Wolfenbüttel (Sonnabend, 16 Uhr, Am Rehbach). Der 5:0-Sieg im Pokal unter der Woche gegen Auetal hat Selbstvertrauen gegeben, „aber Wolfenbüttel ist ein ganz anderer Gegner“, weiß FC-Trainer Wilfried Rusteberg. „Die sind Titelfavorit, da müssen wir auf höchstem Niveau spielen und über Einsatz und Kampf versuchen, ins Spiel zu kommen.“ Mit nur einem Punkt aus drei Spielen steht Grone unter Zugzwang. „Wir müssen wieder improvisieren“, sagt Rusteberg, dem weiterhin sieben Spieler fehlen – plus Karanovic, der sich im Pokalspiel verletzt hatte. „Die Bänder sind wohl nicht betroffen, vielleicht ist es nur eine schwere Prellung“, sagt Rusteberg.

TSV Holtensen – U.L.M. Wolfsburg (Sonntag, 15 Uhr). Nach dem 0:4 zum Saisonauftakt läuft es inzwischen rund in Holtensen. Einem 2:2 gegen Einbeck folgte ein Auswärtssieg gegen den Favoriten aus Wolfenbüttel und ein lockeres 6:1 im Pokal. „Diese Serie müssen wir jetzt fortsetzten“, sagt Teammanager Wolf Kallmeyer. „Sieben Punkte wären eine tolle Sache.“ Wolfsburg spielte am Mittwoch 3:3 gegen Ölper. „Die haben 3:1 geführt und in der 90. den Ausgleich kassiert“, weiß Kallmeyer. „Mal sehen, wie die das wegstecken. Hoffentlich wollen die sich jetzt nicht bei uns die verloren gegangenen Punkte holen.“ Aber Kallmeyer ist zuversichtlich: „Wir waren ja fast immer mit denen in einer Liga. Die liegen uns, und meist haben wir zu Hause gewonnen. Wir hätten nichts dagegen, wenn das auch so bleibt.“

Von Manuel Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesligist RSV 05

Fußball-Landesligist RSV 05 hat am Freitagnachmittag, 20. August, Trainer Holger Koch von seinen Aufgaben frei gestellt. Das teilte der Sportliche Leiter Jan Steiger mit. „Der Vorstand hat die Entscheidung einstimmig gefällt. Das müssen wir jetzt akzeptieren“, sagte Steiger.

mehr
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.10.2017 - 18:09 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga sind am Wochenende alle Augen auf das Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten SG Bergdörfer und dem Spitzenreiter Sparta Göttingen in Langenhagen gerichtet. Anpfiff sämtlicher Partien ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen