Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Koch beerbt Deserno

Leichtathletik Koch beerbt Deserno

Außerordentlich erfolgreich ist der Auftritt der kleinen Delegation der LG Göttingen bei den Landesmeisterschaften der U20- und U16-Leichtathleten in Delmenhorst verlaufen. Mit zwei Titeln krönte Martin Koch (U 20) eine sehr erfolgreiche Saison.

Voriger Artikel
Nur der ESV Rot-Weiß punktet
Nächster Artikel
443 Läufer trotzten der Hitze

Überzeugt über die 100 Meter Hürden: Lisa Jung.

Quelle: Alciro Theodoro da Silva

Göttingen. Der Schützling von Trainerin Ilse Bannenberg tritt damit in die Fußstapfen von Lukas Deserno, der seine Karriere gesundheitsbedingt aufgeben musste. Im Kugelstoß siegte Koch mit 15,29 Metern und ließ die Konkurrenz dabei sehr als aussehen: Der Zweitplatzierte lag mehr als zwei Meter zurück. Eine neue Bestleistung war hingegen die Voraussetzung für den Titelgewinn im Diskuswurf.

Diese erzielte er mit 42,46 Metern im zweiten Durchgang und legte in Versuch fünf mit 42,55 Metern noch neun Zentimeter drauf. Sechster in diesem Wettkampf wurde Jonathan Kulp mit 36,06 Metern. Bessere Platzierungen erzielte der Mehrkämpfer über 110 Meter Hürden (5. in 16,53 Sekunden nach 16,39 Sekunden im Vorlauf) und im Speerwurf (4. mit 47,56 Meter).

Grandios war die Leistung von Frederik Taube (U 20). Bei seinem ersten Auftritt bei Landesmeisterschaften wurde er Vizemeister über 3000 Meter in angesichts der Hitze beachtlichen 9:19,42 Minuten. Erstmals unter 15 Sekunden blieb Mehrkämpferin Lisa Jung (U 20) über 100 Meter Hürden. 14,96 Sekunden zeigte die Zeitmessung bei ihrem Titelgewinn an.

Im Weitsprung behielt sie als Dritte mit neuer Bestleistung von 5,68 Meter die Nase im vereinsinternen Duell knapp vor Friederike Altmann, deren 5,65 Meter für den vierten Platz reichten. Die Dreispringerin, die wegen Fußproblemen nicht in ihrer Spezialdisziplin startete, wurde außerdem Dritte über 100 Meter (12,81 Sekunden) und Sechste über 200 Meter (26,79 Sekunden).

Alexander Reese (M 15) überzeugte bei seiner Meisterschaftspremiere über 300 Meter Hürden als Dritter in 45,55 Sekunden. Maik Bruse (M 14) gewann seinen Zeitlauf über 800 Meter in 2:20.73 Minuten und wurde Elfter der Gesamtwertung. Beatrix Groß (W 14) erreichte über 100 Meter das Halbfinale und verfehlte den Endlauf mit 13,40 Sekunden nur knapp.bru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
26.09.2016 - 13:42 Uhr

Jetzt ist das Geheimnis endlich gelüftet. Nachdem monatelang über das tatsächliche Alter von Bayern-Supertalent Renato Sanches spekuliert wurde, leiferte eine geleakte Krankenhaus-Akte den Beweis: Der Portugiese ist am 18.08.1997 geboren, um genau 15.25 Uhr. Und damit zarte 19 Jahre alt. Vor der EM im Sommer hatte die französische Trainer-Lege ...

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt