Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Kopps reisen zu ihrer fünften WM

Handball Kopps reisen zu ihrer fünften WM

Zu ihren fünften Hallenradsport-Weltmeisterschaften sind André Kopp und Manuel Kopp vom RV Stahlross Obernfeld aufgebrochen. Vom 2. bis zum 4. Dezember finden in Stuttgart in der Porsche-Arena die Titelkämpfe statt.

Voriger Artikel
NSC behältweiße Weste
Nächster Artikel
Für Geismar IIrückt Titel in weite Ferne

Sind zum fünften Mal bei einer Weölmeisterschaft dabei: Die Obernfelder Manuel (Z.v.l.) und André Kopp (r.).

Quelle: Schneemann

Obernfeld. Fünf Mal deutsche Ersatzmannschaft im Radball bei einer WM riecht förmlich nach einem Rekord. „Wir kennen mittlerweile das Procedere einer WM vom Treffen bis zum Abschlussbankett“, sagte Mannschaftssprecher Manuel Kopp auch sehr routiniert. „Als Ersatzteam kennen wir unsere Aufgaben ganz genau. Wir unterstützen unsere WM-Mannschaft aus Stein in allen Bereichen und hoffen gemeinsam auf den Erfolg“, fügt der Obernfelder Torwart André Kopp hinzu.

Örtlichkeiten inspizieren

Gegen 11 Uhr trifft sich der gesamte deutsche WM-Stab mit Akteuren, Funktionären, medizinischer und physiotherapeutischer Betreuung am Spielort. Anschließend steht ein Pressetermin mit Schülern aus Stuttgarter Schulen auf dem Program. Hier sollen den Kindern die Hallenradsportarten demonstriert werden.

Im Anschluss werden Traningshalle, Wettkampfflächen, Radlager und andere Örtlichkeiten inspiziert, im Radlager werden anschließend die Räder zusammengebaut und entsprechend gewartet. Mit dem Einchecken ins Hotel und einem gemeinsamen Abendessen endet der Ankunftstag.

Am Donnerstagmorgen steht um 8 Uhr das erste Training auf dem Programm. Eine vom Weltverband UCI erstellte Agenda weist jeder Mannschaft und jedem Einzelstarter die genaue Fahrzeit in der Trainingshalle und auf der Wettkampffläche zu. Bevor um 15.30 Uhr das zweite Radballtraining auf dem Programm steht, wird die deutsche Mannschaft das Porsche-Werk besichtigen.

Nur der Obernfelder Manuel Kopp wird nicht dabei sein. Als UCI-Athletensprecher aller Hallenradsportlerinnen und -sportler nimmt er an der Kommissionssitzung Hallenradsport des Weltverbandes teil. Während am Freitagmorgen die ersten Kunstradfahrer auf der Wettkampffläche ihre Kür, die Radballer der B-Gruppe die ersten Spiele bestreiten, beginnen die deutschen Radballer in der Trainingshalle mit dem Warm up. Nach der Eröffnungsfeier um 18.30 Uhr wird es dann für die Radballer der sechs besten Nationen in der A-Gruppe ernst.                

Voriger Artikel
Nächster Artikel
30.11.2016 - 15:32 Uhr

Hans-Joachim Watzke hat Verständnis für die viel beachtete Kritik von Trainer Thomas Tuchel an den Profis von Borussia Dortmund geäußert.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt