Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Kopps sind in St. Gallen auf alles vorbereitet

Radball-Weltcup Kopps sind in St. Gallen auf alles vorbereitet

Zum letzten Mal in diesem Jahr dürfen Manuel und André Kopp vom RV Stahlross Obernfeld am Sonnabend, 10. Oktober, Weltcup-Punkte sammeln. Um 12.30 Uhr wird im Athletik-Zentrum im schweizerischen St. Gallen das vorletzte Turnier der Weltcupserie 2015 angepfiffen.

Voriger Artikel
Ein neues Gesicht auf der Bank des TV Jahn
Nächster Artikel
TTC Esplingerode ist in Hammenstedt nur Außenseiter

Werden von Trainer Berthold Kopp (r.) auf die Partien vorbereitet: André (l.) und Manuel Kopp (M.)

Quelle: Schneemann

Obernfeld. Die zehn Teams sind in zwei Fünfergruppen aufgeteilt, die jeweils ersten beiden Mannschaften qualifizieren sich für das Halbfinale.

In der Gruppe eins treffen die Kopps auf den aktuellen Vizeweltmeister RS Altdorf (Schweiz), den österreichischen Erstligadritten RV Dornbirn, den tschechischen Vizemeister SC Svitavka und das spanische Tandem vom UC Benicarlo. „Natürlich wollen wir wieder das Halbfinale erreichen. Wichtig für uns aber ist, die gute Form der letzten beiden Wochen im Hinblick auf die Deutsche Meisterschaft in einer Woche in Lübbecke hochzuhalten“, sagt Obernfelds Teamsprecher Manuel Kopp.

Mit dem Halbfinaleinzug wäre den Eichsfeldern auch die Führung in der Weltcup-Wertung sicher. Zum Erreichen des Weltcupfinales der besten acht europäischen Teams, dem besten asiatischen Duo und dem Gastgeberpaar am 7. Dezember in Mosnang (Schweiz) fehlen den Stahlrössern nur noch wenige Punkte. Dazu würde Rang sieben bereits genügen.Doch damit wollen sich die Obernfelder in der Schweiz nicht begnügen.

In Gruppe zwei heißen die Favoriten  RV Höchst (Österreich) und RMC Stein (Deutschland).  „Da in fast allen Ländern in einer Woche die nationalen Meisterschaften ausgetragen werden, erwarten wir alle Gegner in Höchstform. Darauf sind wir vorbereitet“, versichert Stahlross-Trainer Josef Kopp.

Von Berthold Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt