Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kosova und Saciri schießen Blau-Gelb ins Finale

Fußball-Kreispokal Kosova und Saciri schießen Blau-Gelb ins Finale

Der PSV Blau-Gelb steht im Finale des Fußball-Kreispokals. Der Tabellenführer der 1. Kreisklasse B setzte sich mit 2:0 (1:0) in Bernshausen durch. Im zweiten Halbfinale sicherte sich Kreisligist Werder Münden den Finaleinzug mit einem 3:0 (2:0)-Sieg bei der SG Rhume. 

Voriger Artikel
Volles Turnierprogramm
Nächster Artikel
SG-Trainer Markus Esseln will mit seinem Team die Klasse halten

Kopfballabwehr: Bernshausens Tobias Ott (Mitte) befördert das Leder vor den beiden Göttingern Lami Kosova (links) und Enol Saciri aus der Gefahrenzone. Am Ende hat Ott mit seiner Mannschaft jedoch mit 0:2 das Nachsehen.

Quelle: Pförtner

SW Bernshausen – PSV Blau-Gelb 0:2 (0:1). Die erste Chance hatten nach nur 60 Sekunden die Platzherren, aber der Schuss von Torsten Keil wurde abgeblockt. Das erste Tor gelang schon in der siebten Minute den Gästen, die die bessere Spielanlage hatten. Zwar erarbeiteten sich auch die Schwarz-Weißen Gelegenheiten, doch im Abschluss waren sie zu harmlos. In der 43. Minute schwächten die Bernshäuser sich selbst, als Florian Rudolph für einen Kopfstoß die Rote Karte sah. 

Mit zehn Akteuren spielten die Gastgeber nach der Pause dennoch stärker, schlugen aus ihren Möglichkeiten zum Ausgleich allerdings kein Kapital. Keil zielte am langen Eck vorbei (49.), Simon Kaiser schoss nach Passow-Pass zu hoch (62.), und Kaisers Hereingabe von der Grundlinie hämmerte Keil über die Latte (80.). Auch die Ampelkarte gegen Göttingens Majir Saciri (88.) half den Eichsfeldern nichts mehr. Zuvor hatten die Gäste Glück gehabt, dass es der Schiedsrichter bei einigen verwarnungsreifen Aktionen bei Ermahnungen belassen hatte. Trotzdem siegten der Spitzenreiter der 1. Kreisklasse B am Ende verdient, zumal er bereits vor dem 2:0 gute Konterchancen besessen hatte.

Tore: 0:1 Kosova (7.), im Nachschuss, nachdem Grobecker einen Kopfball von A. Saciri im Anschluss an eine Ecke noch pariert hat; 0:2 Seljman Saciri (89.), schließt Konter mit platziertem Flachschuss ab.

Münden dreimal erfolgreich

SG Rhume – Werder Münden 0:3 (0:2). – Tore: 0:1 Rönnfeld (30.), zieht aus 22 Metern ab, und Rhumes Keeper Schulze hat Pech, dass der Ball kurz vor ihm aufsetzt; 0:2 Wictorczyk (43.), trifft aus kurzer Distanz; 0:3 Rönnfeld (72.), nach einem Steilpass schauen vier Rhumer zu, wie der Mündener das Leder zur Entscheidung versenkt.

Von Michael Bohl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.08.2017 - 19:42 Uhr

Grün-Weiße verspielen am Pappelweg 2:0-Führung

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen