Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Dransfeld gewinnt Samtgemeinde-Turnier

Fußball Dransfeld gewinnt Samtgemeinde-Turnier

Der DSC Dransfeld hat nach einem 1:0-Sieg gegen den TSV Jühnde das Samtgemeinde-Turnier Dransfeld gewonnen. Zweiter wurde der FC Niemetal, der die SG Bühren/Scheden mit 4:1 bezwang. TSV Jühnde - DSC Dransfeld 0:1 (0:1).

Voriger Artikel
Internationales Trio will hoch hinaus
Nächster Artikel
Rhume-Oder besiegt JFV Eichsfeld im Endspiel

Augen zu: Jühndes Clemens Bolse (l.) und der Dransfelder Ahmed Salou im Zweikampf beim Samtgemeinde-Pokal.

Quelle: Swen Pförtner

Jühnde. Der Sieg des Kreisligisten gegen den Vertreter der 2. Kreisklasse war hochverdient, die Leistung des Außenseiters jedoch alle Achtung wert. Denn auch wenn der DSC das ganze Spiel über klar feldüberlegen war, wehrte sich der TSV doch tapfer, verteidigte 90 Minuten lang aufopferungsvoll und versuchte das ein oder andere Ma sogar, per Konter zum Erfolg zu kommen. In der 12. Minute wäre das fast gelungen, nachdem Jannis Bleyer drei Gegenspieler umkurvt hatte und anschließend gefoult worden war, doch Dennis Hirsch jagte den fälligen Elfer ans Lattenkreuz. Dransfeld benötigte zur Führung eine Standardsituation: Nach einem Freistoß von Ahmad Salou konnte TSV-Keeper Ricardo Krebs gerade noch abwehren, allerdings genau auf Maik Pein, der aus zwei Metern per Kopf abstaubte (30.).

In der zweiten Hälfte wurde der Dransfelder Druck immer stärker, doch Jühnde verteidigte mit Mann und Maus - und mit Clemens Bolse, der zweimal per Kopf auf der Linie rettete. Nach einem Foul gab es Strafstoß, den Hassan Noureddine an die Latte setzte, und zwar an die genau gleiche Stelle wie zuvor Dennis Hirsch (53.). Am Ende hatte der TSV noch die Riesenchance zum Ausgleich, doch Thomas Helds Heber ging knapp drüber (83.). Auch die Einwechslung von Konditionswunder Florian „Piefke“ Heinrich brachte nichts mehr, so dass es am Ende beim knappen 1:0 blieb.

FC Niemetal - SG Bühren/Scheden 4:1 (1:0). Das Spiel verlief lange ausgeglichen, bis zur 75. Minute stand es unentschieden. In der letzten Viertelstunde drehte der Favorit aber noch mal richtig auf und kam zu einem verdienten, wenn auch etwas zu hohem Sieg. - Tore: 1:0 Spillner (31.), 1:1 Rinke (65.), 2:1 Gundelach (75.), 3:1 Mechmershausen (85.), 4:1 Spillner (88.).

Endstand: 1. Dransfeld (9 Punkte/6:0 Tore), 2. Niemetal (6/9:3), 3. Jühnde (1/2:7), 4. Bühren/Scheden (1/2:9).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt