Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kujoth erhält Verstärkung

Tischtennis-Bezirksoberliga Kujoth erhält Verstärkung

Wie im vergangenen Spieljahr ist der Altkreis Duderstadt in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren in der nächsten Saison 2016/17 wieder mit den drei Klubs SG Rhume, TSV Nesselröden und TSV Seulingen vertreten.

Voriger Artikel
Flying Darts eine Runde weiter
Nächster Artikel
Paul-Otto-Turnier beginnt am Sonnabend

Tim-Martin Kujoth ist Spitzenspieler der SG Rhume.

Quelle: Niklas Richter

Eichsfeld. Großes Glück hatte allerdings Seulingen, das als Tabellenvorletzter nicht abgestiegen, sondern weiter dabei ist.

Die beiden besten Vereine der vergangenen Spielzeit 2015/16, Titelgewinner Bovender SV und Vizemeister SCW Göttingen, sind in die Landesliga Braunschweig aufgestiegen. Im Kampf um die Meisterschaft müsste damit für den letztjährigen Dritten SG Rhume der Weg frei sein, der auch aufgrund seiner Verstärkungen zum engsten Kreis der Titelaspiranten zählt. Bescheidener sind dagegen die Ansprüche der zwei anderen Eichsfelder Seulingen und Nesselröden, die sich bereits über bessere Mittelplätze freuen würden. Gegenüber der vergangenen Spielzeit gibt es bei allen drei Eichsfelder Teams Neu- und Umbesetzungen.

SG Rhume: 1. Tim-Martin Kujoth; 2. Sven Peters (Neu); 3,. Stefan Schusterbauer; 4. Pascal Bigalke; 5. Florian Kopp; 6. Manuel Bieschke (Neu).

TSV Nesselröden: 1. Christopher Wüstefeld; 2. Christoph Neugebauer; 3. Christian Kreißl; 4. Marc Gerstmann; 5. Stefan Nolte; 6. Fabian Müller.

TSV Seulingen: 1. Reinhard Wucherpfennig; 2. Tino Berger (Neu); 3. Thomas Leitner; 4. Jonas Barwich; 5. Ottmar Rink; 6. Kilian Wucherpfennig. ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt