Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
LG Göttingen mit acht Aktiven bei Leichtathletik-Landesmeisterschaften

U-20- und U-16 LG Göttingen mit acht Aktiven bei Leichtathletik-Landesmeisterschaften

Mit acht Aktiven wird die LG Göttingen bei den Leichtathletik-Landesmeisterschaften der U-20- und U-16-Jugend dabei sein.

Voriger Artikel
Göttingens Olympia-Hoffnung Neele Eckhardt und das Knie
Nächster Artikel
Göttinger Veilchen-Ladies testen Top-Teams
Quelle: Theodoro da Silva (Symbolfoto)

Göttingen. Auf die Reise nach Celle verzichten wird hingegen Anne Spickhoff, die bei den U-20-Frauen Titelchancen über 1500 m gehabt hätte, sich nach den Abiturfeiern auf Anraten von Trainer Wilhelm Graeber aber trainingsmäßig auf die Deutschen Jugendmeisterschaften (31. Juli bis 2. August in Jena) vorbereiten sollte.

In drei Disziplinen gemeldet ist Lisa Jung (U 20), für die es nun doch einen Start bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften geben wird, da sich mit Heidenheim ein Ausrichter für den 14./15. August gefunden hat. In Celle ist sie für die 400 m, 100 m Hürden und den Weitsprung gemeldet und hat hier sehr gute Chancen auf vordere Platzierungen. Im Kugelstoß, Diskus- und Hammerwurf startet Merle Henkel.

Ein Platz auf dem Treppchen erscheint für Martin Koch (U 20) im Kugelstoß nicht aussichtslos. Er startet außerdem im Diskuswurf und auch sein Bruder Julius wird beide Disziplinen in Angriff nehmen. Beim Diskus- und Speerwurf ist Jonathan Kulp dabei.

Nach ihrem fünften Platz bei den Landesmeisterschaften im Blockwettkampf hofft Johanna Hillebrand (W15) auf Medaillenplätze über 100 m und im Weitsprung. Mit der besten Weite ist Tobias Buck-Gramcko (M 14)  im Speerwurf gemeldet. Er wird darüber hinaus über 80 m Hürden und im Hochsprung starten. Dreifach gemeldet ist auch Matthis Seebode (M 15) über 100 m, im Hoch- und Weitsprung.

bru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt